Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Feuchtemessgerät für die Wand: Kosten, Vergleich & Tipps

Von Tobias Fendt • Zuletzt aktualisiert am 1. Juli 2024

Ein Feuchtemessgerät für die Wand (auch bekannt als Feuchtigkeitsdetektor) wird verwendet, um die Wassermenge in einer Materialprobe zu messen.

Durch diese Messung kann der Benutzer herausfinden, ob die Feuchtigkeitswerte angemessen sind oder ob Anpassungen vorgenommen werden müssen.

Vor allem Immobilieninspekteure sind daran interessiert, den Feuchtigkeitsgehalt zu ermitteln, da die Gefahr von Feuchtigkeitsschäden besteht. Alternativ können auch Möbelbauer, die die bestmögliche Qualität sicherstellen wollen, das Messgerät verwenden.

Ein Feuchtemessgerät für die Wand verfügt in der Regel über einen digitalen Bildschirm, der eine schnelle Ablesung ermöglicht. Der Messwert zeigt an, ob der Feuchtigkeitsgehalt von einem vorher festgelegten Grenzwert abweicht.

Feuchtigkeitsmessgeräte können unter anderem zur Beurteilung von Materialien verwendet werden:

  • Holz
  • Beton
  • Trockenbauwände
  • Papier

Überschüssige Feuchtigkeit kann zur Zersetzung des Materials führen, deshalb ist es wichtig, die Feuchtigkeit in der Wand zu messen.

Feuchtigkeitsmessgeräte sind unverzichtbare Werkzeuge für Fachleute, die sich mit der Instandhaltung von Immobilien, Holzbrennstoffen und der Installation von Öfen beschäftigen, um nur einige häufige Anwendungen zu nennen.

Wie funktioniert ein Feuchtemessgerät?

Mit Feuchtigkeitsmessern kann man den Feuchtigkeitsgehalt einer Vielzahl von Materialien messen. Einige Feuchtigkeitsmessgeräte liefern analoge Messwerte, andere digitale.

Feuchtigkeitsmessgeräte verfügen in der Regel über Farbanzeigen, die je nach Feuchtigkeitsgrad aufleuchten. Grünes Licht zeigt Trockenheit an, gelbes Licht steht für mäßige Feuchtigkeit und rotes Licht für einen hohen Feuchtigkeitsgehalt.

Wie bereits erwähnt, gibt es Feuchtigkeitsmessgeräte mit und ohne Stifte. Der Feuchtigkeitsmesser mit Stift funktioniert nach dem Widerstandsprinzip und ermöglicht die grundlegende Messung der Elektrizität, die durch eine Substanz fließt.

Mit dieser Art von Messgerät kann man effektiv zwischen Oberflächen- und Umgebungsbedingungen unterscheiden. Die Verwendung eines Feuchtigkeitsmessers mit Nadeln kann jedoch zu Materialschäden führen.

Der stiftlose oder nicht-invasive Feuchtigkeitsmesser arbeitet nach dem Prinzip der elektrischen Impedanz. Es ermöglicht genaue Messwerte, ohne das Material zu beschädigen.

Für was werden Feuchtigkeitsmessgeräte verwendet?

Wie bereits erwähnt, misst ein Feuchtigkeitsmessgerät für die Wand den elektrischen Widerstand zwischen zwei festgelegten Punkten. Feuchtigkeitsmessgeräte mit Stift messen jedoch nur den Feuchtigkeitsgehalt (MC) des Punktes zwischen den beiden Stiften.

feuchtigkeit-messen-wand

Um den Feuchtigkeitsgehalt zu ermitteln, müssen die Messwerte wiederholt werden, wenn ein Feuchtigkeitsmesser mit Stift verwendet wird.

Im Gegensatz dazu übertragen stiftlose Feuchtigkeitsmessgeräte ein elektromagnetisches Signal, das die Beurteilung einer größeren Materialfläche ermöglicht.

  • Feuchtigkeitsmessgeräte für Holz:
    Mit Feuchtigkeitsmessern lässt sich der Feuchtigkeitsgehalt von Holz sehr genau abschätzen. Je nach Qualität und Marke des verwendeten Feuchtigkeitsmessers gibt es jedoch gewisse Abweichungen. Der Grad der Genauigkeit lässt sich durch den Ofentrockentest ermitteln, bei dem das Holz vor und nach dem Trocknen im Ofen gewogen wird. Ein hochwertiges Feuchtigkeitsmessgerät liefert wiederholt genaue Messwerte. Er kann für eine Vielzahl von Umweltmessungen eingesetzt werden, um den Feuchtigkeitsgehalt von Gegenständen wie Holzmöbeln und Holzrahmen zu bestimmen.
  • Feuchtigkeitsmessgeräte für Wohnwagen:
    Der Feuchtigkeitsgehalt im Inneren eines Wohnwagens ist eine häufige Sorge von Wohnwagenbesitzern. Der Grund dafür ist, dass die im Wohnwagenbau verwendete Dichtungsmasse mit der Zeit nachlässt und Feuchtigkeit eindringen kann. Es gibt jedoch verschiedene Feuchtigkeitsmessgeräte, mit denen du den Feuchtigkeitsgehalt in den verschiedenen Bereichen des Wohnwagens messen kannst. Du solltest wissen, dass ein Feuchtigkeitswert von 0-15% ganz normal ist und keinen Anlass zur Sorge gibt. Bei einem Feuchtigkeitsgehalt von mehr als 15% ist jedoch eine weitere Inspektion erforderlich. Werte zwischen 25 und 30 % deuten darauf hin, dass möglicherweise Wasser eingedrungen ist, was bedeutet, dass Nachbesserungsarbeiten erforderlich sein könnten. Du solltest auch bedenken, dass die Umgebungsbedingungen einen Einfluss auf die Feuchtigkeitsmesswerte haben, da an feuchten Tagen höhere Feuchtigkeitswerte zu erwarten sind.
  • Bodenfeuchtemessgeräte für den Boden:
    Tragbare Bodenfeuchtemessgeräte sind speziell dafür gemacht, den Feuchtigkeitsgehalt von Boden, Kompost und Pflanzen zu bestimmen. Solche Messgeräte werden von Gärtnern, Landwirten und Naturschutzexperten eingesetzt, um sicherzustellen, dass die Umweltbedingungen für den Anbau von Pflanzen, Blumen und Nutzpflanzen ideal sind. Es ist ratsam, an verschiedenen Stellen der Vegetation Messungen vorzunehmen, um die Genauigkeit in allen Bereichen zu gewährleisten. Du kannst diese Art von Messgerät auch verwenden, um die Art des Bodens zu beurteilen (ob feucht oder frei ablaufend) und um Bewässerungssysteme zu kalibrieren.
  • Feuchtigkeitsmessgeräte für Pflanzen:
    Es ist wichtig, sicherzustellen, dass Pflanzen im Innen- und Außenbereich genug Wasser haben. Mit Pflanzenfeuchtigkeitsmessern kannst du die Feuchtigkeit des Bodens überwachen und erfährst so, ob du Wasser nachfüllen musst. Feuchtigkeitsmesser, die anzeigen, ob die Erde auf der Ebene der Wurzeln nass, feucht oder trocken ist, sind die beste Wahl für große Topfpflanzen. Es gibt eine Reihe von leicht erschwinglichen Feuchtigkeitsmessern, mit denen du den Feuchtigkeitsgehalt von Zimmerpflanzen messen kannst. Es lohnt sich jedoch, in ein robustes Messgerät mit einem langen Stiel zu investieren, um den Feuchtigkeitsgehalt in Lehm und harter Erde zu messen.
  • Feuchtigkeitsmessgeräte für Wände:
    Es gibt eine Reihe von Feuchtigkeitsmessgeräten, mit denen du den Feuchtigkeitsgehalt in verschiedenen Wänden genau bestimmen kannst. Diese tragbaren Geräte zeigen an, ob es Anzeichen von aufsteigender oder eindringender Feuchtigkeit in Grundmauern, Böden und Balken gibt. Sie können auch verwendet werden, um die Trockenheit von Oberflächen zu beurteilen, bevor Tapezier- und Fliesenarbeiten durchgeführt werden.
  • Feuchtigkeitsmessgeräte für Beton:
    Beton-Feuchtigkeitsmessgeräte sind ideal für die Messung des Feuchtigkeitsgehalts in einer Vielzahl von Bau- und Konstruktionsmaterialien. Insbesondere können sie zur Messung der Feuchtigkeit von Betonbodenbelägen, Platten, Balken und anderen Baumaterialien verwendet werden. Viele dieser Messgeräte sind stoßfest und ermöglichen eine automatische Temperaturkompensation. Es können auch stichprobenartige Kontrollen an bestimmten Stellen einer Betonplatte durchgeführt werden.

Typen von Feuchtemessgeräten

Es gibt zwei Haupttypen von Feuchtigkeitsmessgeräten – mit und ohne Messnadel.

Diese Arten von Messgeräten eignen sich jeweils für bestimmte Zwecke und sind auf die Anforderungen des Benutzers bei der Messung des Feuchtigkeitsgehalts abgestimmt.

1. Feuchtigkeitsmessgerät mit Nadel

Tragbare Feuchtigkeitsmessgeräte mit Nadeln haben 2-4 kleine Stahlsonden, die in das Material eingeführt werden, um den Feuchtigkeitsgehalt effektiv zu messen.

Nach dem Antasten des Materials fließt Strom zwischen zwei Punkten, und der Widerstand wird in einen Feuchtigkeitswert umgewandelt. Der Feuchtigkeitsmesser mit Stift ermöglicht einen größeren Bereich von Tiefenmessungen als die Variante ohne Stift.

Diese Messgeräte werden in der Regel verwendet, um den Feuchtigkeitsgehalt von Materialien wie Gips, Gipskarton, Beton und Holz zu bestimmen.

2. Nadelloses Feuchtigkeitsmessgerät

Das nadellose FeuchtigkeitsMessgerät (oder schadensfreie Messgerät) verfügt über ein Sensorpad. Dieses Pad sendet ein elektromagnetisches Signal aus und ermöglicht so die Bewertung des Feuchtigkeitsgehalts bei Kontakt mit dem Material.

Diese Feuchtigkeitsmessgeräte werten die Schwankungen der Wellenbewegung aus, um den Feuchtigkeitsgehalt zu bestimmen. Für den Messvorgang muss das Material nicht durchdrungen oder gebrochen werden.

Es gibt verschiedene stiftlose Modelle, mit denen der Feuchtigkeitsgehalt bis zu einer Tiefe von 0,75-1,5″ gemessen werden kann.

Wie man ein Feuchtigkeitsmessgerät benutzt

Um genau zu sein, solltest du das Feuchtigkeitsmessgerät kalibrieren, bevor du Messungen vornimmst.

Der genaue Vorgang der Kalibrierung hängt von der Art des Messgeräts ab, das du verwendest.

Die meisten stiftlosen Messgeräte können jedoch mit einem speziell angefertigten Kalibrierblock oder -satz kalibriert werden.

Sobald das Gerät kalibriert ist, hängt es von der Art des Messgeräts ab, wie du es effizient und effektiv einsetzt.

Die Verwendung eines stiftlosen Feuchtigkeitsmessers läuft wie folgt ab:

feuchtemessgeraet-schimmelpilz

  1. Schritt eins: Das Feuchtigkeitsmessgerät einstellen
    Bereite dich auf die Aufgabe vor, indem du die Einstellung des Feuchtigkeitsmessers für die Art des zu messenden Materials wählst.
  2. Zweiter Schritt: Positioniere den Feuchtigkeitsmesser
    Positioniere das Feuchtigkeitsmessgerät so, dass die Stifte senkrecht zur Substratoberfläche stehen und drücke sie so weit wie möglich in das Material hinein.
  3. Schritt Drei: Messwert ablesen
    Notiere den Messwert und gib dabei an, ob es sich um einen Prozentsatz oder einen Referenzwert handelt.
  4. Schritt Vier: Wiederhole den Vorgang
    Mache Messungen in verschiedenen Bereichen des Materials und konzentriere dich dabei idealerweise auf Risikobereiche wie die Außenseite von Fenstern bei Wandbeurteilungen.

Ein stiftloser Feuchtigkeitsmesser sollte wie folgt verwendet werden:

  1. Schritt eins: Bereite die Oberfläche vor
    Wische alle Rückstände oder stehendes Wasser von der Oberfläche weg.
  2. Zweiter Schritt: Anbringen des Messgeräts
    Drücke das Messgerät auf die Oberfläche und warte, bis sich der Messwert stabilisiert.
  3. Schritt drei: Aufzeichnen
    Notiere den Feuchtigkeitsgehalt und den prozentualen Wert des Messgeräts.
  4. Schritt Vier: Wiederhole den Vorgang
    Die Position des Messgeräts kann verändert werden, um weitere Messwerte zu erhalten und sich ein klares Bild vom Gesamtfeuchtegehalt zu machen.

Wie man ein Holzfeuchtemessgerät benutzt

Wische vor dem Ablesen immer stehendes oder sichtbares Wasser von der Oberfläche ab und lass sie ein paar Minuten lang trocknen.

Vergewissere dich, dass dein Feuchtigkeitsmessgerät für deine Holzart richtig eingestellt ist.

Feuchtigkeitsmessgeräte mit Nadeln sind einfach zu bedienen – du stichst einfach die Nadeln in die Holzoberfläche und misst die Werte. Bei Feuchtigkeitsmessern ohne Nadeln musst du den richtigen Druck ausüben, während du die Messung vornimmst. Den empfohlenen Druck findest du in der Bedienungsanleitung deines Messgeräts.

Die größte Genauigkeit erreichst du, wenn du sicherstellst, dass die gesamte Platte mit dem Holz in Kontakt ist.

Noch ein paar Dinge:

Sei vorsichtig, wenn du Holz misst, das auf Beton befestigt ist. Ein Unterboden aus Beton führt dazu, dass das Holz Feuchtigkeit aufnimmt und ein höherer Messwert angezeigt wird.

Vermeide Metall bei stiftlosen Feuchtigkeitsmessern. Aufgrund der Empfindlichkeit der elektromagnetischen Platte kann jede Klammer, jeder Nagel oder jeder Metalltisch den Messwert beeinflussen.

Kaufberatung für Feuchtigkeitsmessgeräte

Hier ist eine Liste mit den Faktoren, die du vor dem Kauf eines Feuchtigkeitsmessgerät für die Wand beachten solltest:

Angebot an Messbereichen

Dies ist einer der wichtigsten Faktoren, die du bei der Auswahl eines Feuchtigkeitsmessers für deine Bedürfnisse berücksichtigen musst.

Du solltest nach einem Produkt suchen, das einen Feuchtigkeitsgehalt zwischen 5 und 6 % messen kann, vor allem für Fußböden und die Holzbearbeitung. Der Messbereich hängt aber auch von der Art der Arbeit ab, für die du das Gerät verwenden willst.

Deshalb solltest du diesen Bereich so eingrenzen, dass er deinen Anforderungen entspricht.

Einfach zu bedienen

Jedes Produkt, dessen Bedienung umständlich ist, kann deinen Arbeitsablauf stören. Es kann entscheidend sein, ein Gerät zu finden, das einfach zu bedienen ist und den Messwert innerhalb weniger Sekunden liefert.

Am besten findest du ein Feuchtigkeitsmessgerät, das einen beleuchteten LCD-Bildschirm hat, um die Aufzeichnungen leicht ablesen zu können, und das nicht-invasive Messungen des Feuchtigkeitsgehalts vornimmt.

Genauigkeit

Nicht alle Feuchtigkeitsmessgeräte liefern dir genaue Ergebnisse. Die Geräte, die bis auf 0,1% genau sind, sind die besten, die du bestellen kannst. Wenn du ein Messgerät hast, das die richtige Genauigkeit hat, kannst du dich auf das Ergebnis verlassen.

Wenn du aber nicht bereit bist, dein Budget zu erhöhen, kannst du dich auch für Modelle entscheiden, die bis auf 1 % genau sind. Letztendlich solltest du dir über den Messwert, den du ablesen wirst, sicher sein.

Wir raten dir, keine Geräte zu kaufen, deren Genauigkeit um mehr als 1% schwankt.

Haltbarkeit

Wenn wir ein Produkt finden, das die neuesten Knock-off-Funktionen hat, neigen wir oft dazu, es zu kaufen, ohne uns auf die wichtigen Aspekte zu konzentrieren.

Unabhängig von den Funktionen ist es wichtig, auf die Gesamtkonstruktion und die Haltbarkeit zu achten, denn das hilft dir, dein Geld in das richtige Gerät zu stecken.

Kosten

Die meisten liegen zwischen 25 und 50 Euro, aber einige hochpräzise Multifunktionsgeräte können bis zu 600 Euro kosten.

Zu beachtende Merkmale

Pin-Typ vs. Pinless

Sowohl stiftförmige als auch stiftlose Feuchtigkeitsmessgeräte können den Feuchtigkeitsgehalt in einer Vielzahl von Baumaterialien zuverlässig messen.

Nadellose Feuchtigkeitsmessgeräte für Wände sind im Vorteil, wenn es darauf ankommt, die Oberfläche des Materials nicht anzustoßen oder zu zerkratzen. Außerdem besteht keine Gefahr, dass sich die Stifte abnutzen.

Feuchtemessgeräte mit Stiften sind in der Regel einfacher zu kalibrieren und eignen sich besser zum Aufspüren von Lecks und potenziellen Problemstellen in Wänden oder Fußböden.

LCD

Die besten Feuchtigkeitsmessgeräte haben große, leicht ablesbare LCD-Bildschirme, die dir schnell die Informationen geben, die du wissen musst.

Wenn du ein Feuchtigkeitsmessgerät für die Hausinspektion oder die Bekämpfung von Überschwemmungsschäden suchst, solltest du nach einem Gerät mit einem beleuchteten LCD suchen.

Fazit

Wenn du mit festen Materialien wie Beton oder Holz arbeitest, ist es sowohl für den beruflichen als auch für den privaten Gebrauch unerlässlich, den Feuchtigkeitsgehalt zu messen.

Um das beste Feuchtigkeitsmessgerät zu finden, solltest du die Vor- und Nachteile abwägen, damit du eine fundierte Entscheidung treffen kannst.

Wir sind nun am Ende unseres Ratgebers über die besten Feuchtigkeitsmessgeräte angelangt und hoffen, dass er dir geholfen hat, ein Feuchtigkeitsmessgerät für die Wand zu finden, das deinen Wünschen entspricht.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • Wie genau sind Holzfeuchtemessgeräte?
    Das ist das wichtigste Merkmal. Einige teure Messgeräte rühmen sich mit einer Genauigkeit von ±0,1 Prozent. Ein Holzarbeiter braucht das normalerweise nicht und kann mit einem billigeren, weniger genauen Messgerät auskommen. Der höchste Fehlerbereich, der aussagekräftige Ergebnisse gewährleistet, liegt bei ±5 Prozent.
  • Was ist ein akzeptabler Feuchtigkeitsgehalt in Wänden?
    Als Faustregel gilt, dass jeder Feuchtigkeitswert über 16% als feucht gilt und behandelt werden muss. Liegt der Wert über 20 %, musst du die Trockenbauwände möglicherweise komplett austauschen. Wände in Häusern mit gesunder Luftfeuchtigkeit haben in der Regel einen Feuchtigkeitswert zwischen 12-15%.
  • Ist es normal, Feuchtigkeit in den Wänden zu haben?
    Kondenswasser an Innenwänden tritt häufiger in Badezimmern und Küchen auf, wo beim Baden oder Kochen Dampf entsteht, aber es kann in jedem Raum vorkommen, auch in deinem Schlafzimmer oder Wohnzimmer. In den kalten Wintermonaten sind Häuser besonders anfällig für Probleme mit Kondenswasser.
  • Wie empfindlich ist ein Feuchtigkeitsmessgerät?
    Ein hochwertiges Messgerät kann den Feuchtigkeitsgehalt des Materials mit einer Genauigkeit von bis zu 0,1 % anzeigen. Wie bereits erwähnt, solltest du das Messgerät vor dem Gebrauch kalibrieren, um sicherzustellen, dass es so genau wie möglich ist.
  • Lohnt es sich, ein Feuchtigkeitsmessgerät zu kaufen?
    Die Investition in ein Bodenfeuchtigkeitsmessgerät lohnt sich aus den folgenden Gründen: Ein Bodenfeuchtemessgerät kann den Feuchtigkeitsgehalt des Bodens genau und numerisch ablesen, so dass du besser weißt, wann du den Durst der Pflanzen löschen oder mit dem Gießen warten solltest. Sie sind einfach zu bedienen.


Kommentare sind geschlossen.