In 4 Schritten Schimmel an der Wand entfernen

Wenn Sie in Ihrer Wohnung Schimmel entdeckt haben sollten, ist es wichtig, schnell zu handeln, um den Pilz schnellstmöglich wieder loszuwerden. Ansonsten verbreitet er sich rasend schnell und kann auch andere Wohnbereiche befallen, was für die Gesundheit der Bewohner äußerst schädlich ist.

Grundsätzlich gilt: Sind Mietwohnungen von Schimmel befallen, sollte als Erstes der Vermieter darüber in Kenntnis gesetzt werden. Er muss dann entscheiden, welche Schritte er einleitet, um den Pilz zu bekämpfen.

So erfolgt häufig zunächst ein Gutachten durch einen Schimmelsachverständigen, der ein Messgerät nutzt, um den Typ und die Intensität des Befalls zu untersuchen. Anschließend können entsprechende Maßnahmen erfolgen, damit der Pilz umgehend vollständig beseitigt wird.

Wie entfernt man Schimmel an der Wand?

Diese Maßnahmen können unter anderem eine Abdichtung des Mauerwerks, eine Trockenlegung des Kellers oder auch eine zusätzliche Luftreinigung zum Entfernen von unsichtbaren Sporen sein.

Das Wichtigste ist stets, dass der Pilz vollständig und ohne jegliche Rückstände aus der Wohnung beseitigt wird – denn ansonsten verbreitet er sich sehr schnell erneut. Sollte die Bekämpfung nicht vollständig möglich sein, haben Mieter ein Anrecht auf eine Mietminderung bei Schimmel.

Anders sieht der Sachverhalt aus, wenn man Besitzer eines Hauses ist: In diesem Fall muss man die Bekämpfung des Schimmels selbst übernehmen.

Hier ist es wichtig, genau zu wissen, wie man beim Schimmel entfernen Schritt für Schritt vorgeht.

Dies erklären wir Ihnen in den folgenden Abschnitten.

Schritt 1: So werden Sie schwarzen Schimmel los

Schimmel an der Wand entfernen ist zwar oft nicht einfach, aber mit den richtigen Handgriffen und etwas Geduld durchaus möglich.

Ehe die Beseitigung des Schimmelpilzes beginnt, müssen sämtliche Tapeten in der Wohnung, die damit befallen sind, abgelöst werden. Eine oberflächliche Behandlung genügt hier keineswegs, da sich auch hinter der Tapete noch Sporen befinden können.

Würde man hier einfach nur eine weitere Schicht Farbe oder eine zusätzliche Tapete anbringen, können sich schon nach wenigen Wochen erneut Schimmelspuren an der Oberfläche zeigen – dann wäre das Schimmel an der Wand entfernen praktisch umsonst gewesen.

Ein wirksames Hausmittel zum Schimmel an der Wand entfernen ist eine Mischung aus Wasser und Bleiche, mit der die Wand großzügig behandelt wird. Eine andere Möglichkeit zum Schimmel entfernen ist, Essig mit Wasser im Mischverhältnis von 3:1 anzuwenden, um den Schimmel an der Wand entfernen zu können.

Auch mit Wasserstoffperoxid und Spiritus lassen sich häufig gute Ergebnisse beim Schimmel an der Wand entfernen erzielen. Unter Umständen kann es jedoch erforderlich sein, den Vorgang zu wiederholen.

Sollten diese Hausmittel keine Besserung mit sich bringen, gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, mit chemischen Schimmelsprays zu arbeiten. Diese lassen sich auch in sämtlichen Bereichen anwenden, in denen der Putz oder die Tapete nicht abgelöst bzw. ausgetauscht werden können.

Nachdem die Flecken des Schimmels vollständig entfernt worden sind, empfiehlt es sich, nach dem Schimmel entfernen noch einmal mit klarem Wasser nachzureinigen und die Wand danach für einige Tage vollständig durchtrocknen zu lassen.

Danach geht es mit dem zweiten Schritt zum Schimmel von der Wand entfernen weiter, denn der Pilz ist damit noch nicht langfristig bekämpft!

Schritt 2: Wandsanierung und Anti-Schimmel-Farbe

Sobald eine mit Schimmel befallene Tapete erfolgreich abgelöst und der Untergrund gereinigt worden ist, ist es Zeit für einen neuen Anstrich.

Idealerweise verwenden Sie hierfür spezielle Anti-Schimmel-Farbe: Sie weist eine antiallergene Wirkung auf und verhindert somit, dass sich erneut Schimmel auf der Oberfläche bilden kann. Auch andere Viren und Keime haben keine Chance und man muss nur ein einziges Mal Schimmel von der Wand entfernen.

Der Grund dafür ist die besondere Zusammensetzung der Farbe: Sie besteht aus feinsten Kristallen und ist stark alkalisch, so dass den Mikroorganismen keine Restfeuchtigkeit bleibt, um sich darauf weiterzuentwickeln. Anti-Schimmel-Farbe bringt darüber hinaus eine Neutralisierung unangenehmer Gerüche mit sich, was gerade in Räumen mit stärkerem Befall oft erforderlich ist.

Wichtig für den Kauf ist, zu berücksichtigen, dass diese Spezialfarbe in keinem Fall auf Fungiziden basiert, da diese sich nicht für Wohnräume eignen und für unsere Gesundheit sehr schädlich sein können.

Weiterhin sind Fungizide in dieser Form kein dauerhaft wirksames Mittel gegen den Pilz.

Schritt 3: Bringen Sie eine lichtdurchlässige Tapete auf

Sobald das eigentliche Schimmelproblem an der Wand erledigt und die alte Tapete abgelöst ist, geht es darum, eine neue Schicht anzubringen.

Die neue Tapete sollte möglichst lichtdurchlässig sein, um einen erneuten Befall zu verhindern. Eine dicke, beschichtete Tapete kann die Feuchtigkeit nämlich vollständig isolieren, so dass der Schimmel unter der Oberfläche weiter gedeiht, ohne dass es von außen erkennbar ist. Dies ist zwar optisch kein Problem, aber für unsere Gesundheit äußerst schädlich.

Am besten ist es, sich vor dem Kauf einer Tapete im Fachhandel genau nach entsprechenden Produkten zu informieren – so finden Sie ganz sicher das Richtige.

Schritt 4: Das Neuausrichten der Möbel

Wurde die Wandsanierung zum Schimmel entfernen erfolgreich durchgeführt und sind keine Schimmelspuren mehr auf dem Mauerwerk vorhanden, können die Möbel in der direkten Umgebung neu platziert werden.

Hier ist es zu empfehlen, Möbel wie Kommoden, Schränke oder Ähnliches nicht unmittelbar an der Wand zu platzieren, sondern etwas Raum zu lassen. Auf diese Weise kann die Luft hinter den Möbeln besser zirkulieren, was einer erneuten Schimmelbildung entgegen wirkt.

Dieser Aspekt ist nach dem Schimmel entfernen vor allem dann wichtig, wenn es sich um eine Wand zur Außenfassade hin handelt. Hier sind große, sperrige Möbel absolut fehl am Platz, denn der Schimmel kann sich hier rasend schnell erneut ausbreiten.

Sollte man sich unsicher sein, ob der Pilz wirklich vollständig beseitigt worden ist, bietet es sich an, in den ersten Monaten regelmäßig einen Schimmeltest durchzuführen oder nach einigen Wochen erneut einen Gutachter zu kontaktieren, der sich die Wände noch einmal ansieht.

Es ist prinzipiell immer zu empfehlen, die Wohnräume immer wieder sorgfältig auf eventuell feuchte Bereiche zu untersuchen. Entdeckt man diese, darf auf keinen Fall gezögert werden – hier ist schnelles Handeln wichtig, um den Schimmel an der Wand entfernen zu können.

Was passiert, wenn man den Schimmel an der Wand nicht entfernt?

Entdeckt man in seiner Wohnung Schimmel, ist es wichtig, schnell eine Sanierung durchzuführen, um den Pilz loszuwerden.

Geschieht dies nicht und wird der Schimmel einfach weiter ignoriert, können sich die schädlichen Sporen schnell über die Luft ausbreiten und der Gesundheit schaden. Selbst wenn es sich nur um einen winzigen Befall mit kleinen Flecken handelt, muss dieser beseitigt werden, damit daraus nicht nach einiger Zeit ein großer Fleck entsteht.

Von außen sind Schäden übrigens oft noch nicht einmal erkennbar – dies gilt vor allem bei einem Befall unter dem Putz, der Tapete oder unter Rigips. Schon nach einigen Wochen können dann erste gesundheitliche Beschwerden auftreten: Ständiges Unwohlsein, Müdigkeit, Empfindlichkeit oder auch Kopfschmerzen können ein Indiz für einen Schimmelbefall sein, werden aber häufig auf andere Faktoren geschoben.

Ob man zum Schimmel an der Wand entfernen chemische Produkte oder auch einfache Hausmittel nutzen möchte, bleibt jedem selbst überlassen. Grundsätzlich ist es jedoch ratsam, erst einmal mit Hausmitteln zum Schimmel entfernen vorzuarbeiten und dabei zu prüfen, ob diese eine Besserung mit sich bringen. Ist dies nicht der Fall, lässt sich die Nutzung von chemischen Produkten zum Schimmel an der Wand entfernen kaum vermeiden.

Mit unserer Anleitung zum Schimmel entfernen ist Ihr Zuhause in kürzester Zeit wieder frei von schädlichem Schimmel und für die Bewohner wieder gesundheitlich unbedenklich.

(Visited 24 times, 1 visits today)

Schimmelentferner ohne Chlor

SchimmelentfernerPorozid® Antischimmel SprayMELLERUD Schimmel EntfernerWepos Schimmel Entferner
BildPorozid Anti SchimmelsprayMELLERUD Schimmel EntfernerWEPOS Schimmel Entferner
Testnote1,21,31,5
ChlorhaltigNeinNeinNein
Wirkung
Preis
KaufenZum Shop*Zum Shop*Zum Shop*


Hat dir der Artikel gefallen?



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 votes, average: 4,56 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top