Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Schimmel im Bad an der Decke: Ursachen, Tipps und Empfehlung

Von Tobias Fendt • Zuletzt aktualisiert am 2. Juni 2024

Schimmelbildung im Badezimmer ist ein häufiges Problem, mit dem viele Hausbesitzer konfrontiert sind.

Eine der häufigsten Stellen, an denen Schimmel im Bad wächst, ist die Decke.

Schimmel an der Badezimmerdecke kann ein ernstes Problem sein, wenn er nicht rechtzeitig und richtig bekämpft wird.

Das Erkennen von Schimmel an der Badezimmerdecke ist der erste Schritt, um das Problem zu beheben. Es ist wichtig zu wissen, dass nicht jede Verfärbung an der Badezimmerdecke Schimmel ist.

Wasserflecken zum Beispiel können fälschlicherweise für Schimmel gehalten werden. Wenn die Verfärbung jedoch unscharf ist oder einen muffigen Geruch hat, handelt es sich wahrscheinlich um Schimmel.

Hausbesitzer sollten sofort Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, dass sich der Schimmel ausbreitet und weitere Schäden verursacht.

Auf einen Blick

  • Schimmelbildung an der Badezimmerdecke ist ein häufiges Problem, das sofortige Aufmerksamkeit erfordert.
  • Die Erkennung von Schimmelpilzbefall an der Badezimmerdecke ist der erste Schritt, um das Problem anzugehen.
  • Hausbesitzer sollten sofort Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, dass sich der Schimmel ausbreitet und weitere Schäden verursacht.

Schimmel an der Badezimmerdecke erkennen

Schimmel im Bad ist ein häufiges Problem, mit dem viele Hausbesitzer/innen konfrontiert sind. Er kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, z. B. durch zu hohe Luftfeuchtigkeit, schlechte Belüftung oder Wasserlecks.

Es ist wichtig, Schimmel an der Badezimmerdecke zu erkennen, denn er kann gesundheitliche Probleme verursachen und die Bausubstanz des Hauses beschädigen, wenn er nicht behandelt wird.

Hier sind einige Möglichkeiten, um Schimmel an der Badezimmerdecke zu erkennen:

Visuelle Inspektion

Die häufigste Art, Schimmel an der Badezimmerdecke zu erkennen, ist eine Sichtprüfung.

Schimmel an der Decke eines Badezimmers wird in der Regel durch zu hohe Luftfeuchtigkeit und Kondenswasser verursacht, kann aber auch durch Wasserlecks oder Sanitärprobleme verursacht werden.

Schimmel kann sich als schwarze, braune, gelbe oder grüne Flecken an der Decke zeigen. Wenn du eines dieser Anzeichen bemerkst, ist es wichtig, sofort zu handeln.

Geruch

Eine weitere Möglichkeit, Schimmel an der Badezimmerdecke zu erkennen, ist sein Geruch. Schimmel hat einen unverwechselbaren muffigen Geruch, der oft als erdig oder feucht beschrieben wird.

Wenn du einen unangenehmen Geruch in deinem Badezimmer wahrnimmst, könnte das ein Anzeichen für Schimmel sein.

Feuchtigkeitsmessgerät

Wenn du Schimmel an der Decke deines Badezimmers vermutest, aber keine sichtbaren Anzeichen erkennen kannst, kannst du ein Feuchtigkeitsmessgerät benutzen, um überschüssige Feuchtigkeit in der Decke aufzuspüren.

Das kann eine effektive Methode sein, um Schimmel zu erkennen, bevor er sichtbar wird.

Schimmel im Bad an der Decke

Professionelle Inspektion

Wenn du dir nicht sicher bist, ob sich Schimmel in deiner Badezimmerdecke befindet, oder wenn du ihn nicht selbst feststellen kannst, solltest du einen professionellen Inspektor beauftragen.

Sie können mit speziellen Geräten Schimmelpilzbefall feststellen und das Ausmaß des Schadens bestimmen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es wichtig ist, Schimmel an der Badezimmerdecke zu erkennen, um Gesundheitsprobleme und Schäden in deiner Wohnung zu vermeiden. Durch eine visuelle Inspektion, die Nutzung deines Geruchssinns, die Verwendung eines Feuchtigkeitsmessgeräts oder die Beauftragung eines professionellen Inspektors kannst du den Schimmelbefall erkennen und die notwendigen Schritte zu seiner Beseitigung unternehmen.

Ursachen für Schimmel an der Badezimmerdecke

Schimmel an der Badezimmerdecke ist ein häufiges Problem, mit dem viele Hausbesitzer/innen konfrontiert sind. Schimmel an der Decke kann nicht nur unansehnlich sein, sondern auch die Gesundheit gefährden.

In diesem Abschnitt gehen wir auf die Ursachen von Schimmel an der Badezimmerdecke ein.

Hohe Luftfeuchtigkeit

Eine der häufigsten Ursachen für Schimmel an der Badezimmerdecke ist hohe Luftfeuchtigkeit. Badezimmer sind von Natur aus feuchte Räume, und wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist, kann das die perfekte Umgebung für Schimmel sein.

Wenn die Luft feucht ist, kann die Feuchtigkeit schwerer verdunsten, was bedeutet, dass Oberflächen wie Badezimmerdecken länger feucht bleiben können.

Diese Feuchtigkeit kann die idealen Bedingungen für das Schimmelwachstum schaffen.

Schlechte Belüftung

Schlechte Belüftung kann zur Schimmelbildung beitragen, indem sie die Feuchtigkeit in den Innenräumen einschließt und so eine Umgebung schafft, die die Schimmelbildung begünstigt.

Eine weitere häufige Ursache für Schimmel an der Badezimmerdecke ist schlechte Belüftung. Wenn ein Badezimmer nicht richtig belüftet wird, kann sich Feuchtigkeit in der Luft und auf Oberflächen wie der Decke ansammeln.

Das kann zu Schimmelbildung führen. Es ist wichtig, dafür zu sorgen, dass dein Badezimmer ausreichend belüftet wird, z. B. mit einem Abluftventilator, um überschüssige Feuchtigkeit aus der Luft zu entfernen.

Wasserlecks

Wasserlecks können auch eine Ursache für Schimmel an der Badezimmerdecke sein. Lecks in Rohren oder Armaturen können Feuchtigkeit in der Decke verursachen, die zu Schimmel führen kann.

Es ist wichtig, dein Badezimmer regelmäßig auf Anzeichen von Wasserschäden oder Lecks zu untersuchen und diese umgehend zu beheben.

Unzureichende Isolierung

Eine unzureichende Isolierung kann ebenfalls zu Schimmel an der Badezimmerdecke beitragen. Wenn eine Decke nicht richtig isoliert ist, kann warme, feuchte Luft in die Decke eindringen, was zu Kondensation und Feuchtigkeit führen kann.

Dies kann zu Schimmelbildung führen. Um dies zu verhindern, ist es wichtig, dass dein Badezimmer richtig isoliert ist.

Mangel an natürlichem Licht

Ein Mangel an natürlichem Licht in einem Badezimmer kann ebenfalls zu Schimmel an der Decke beitragen.

Schimmel gedeiht in dunklen, feuchten Umgebungen, und ein Badezimmer ohne natürliches Licht bietet die perfekten Bedingungen für Schimmelwachstum.

Es ist wichtig, dass dein Badezimmer ausreichend beleuchtet ist, um Schimmelbildung zu verhindern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass hohe Luftfeuchtigkeit, schlechte Belüftung, Wasserlecks, unzureichende Isolierung und Mangel an natürlichem Licht einige der häufigsten Ursachen für Schimmel an der Badezimmerdecke sind. Indem sie diese Probleme angehen, können Hausbesitzer Schimmelbildung verhindern und ihre Badezimmer gesund und sicher halten.
Schimmelpilz an Baddecke (1)

Gesundheitsrisiken durch Schimmel an der Badezimmerdecke

Schimmel an der Badezimmerdecke ist nicht nur unansehnlich, sondern birgt auch mehrere Gesundheitsrisiken.

Unbehandelt kann Schimmel zu ernsthaften Atemproblemen, Hautreizungen und allergischen Reaktionen führen.

In diesem Abschnitt gehen wir auf die verschiedenen Gesundheitsrisiken ein, die mit Schimmel an der Badezimmerdecke verbunden sind.

Atemwegsprobleme

Der Kontakt mit Schimmelpilzen kann zu Atemproblemen wie Husten, Keuchen, verstopfter Nase und Rachenreizungen führen, insbesondere bei Personen mit Schimmelpilzallergien oder -empfindlichkeiten.

Eines der häufigsten Gesundheitsrisiken im Zusammenhang mit Schimmel an der Badezimmerdecke sind Atemprobleme.

Schimmelsporen können über die Luft in die Lunge gelangen und eine Reihe von Atemproblemen verursachen.

Der Kontakt mit Schimmelsporen kann zu Husten, Keuchen, Halsschmerzen und brennenden Augen führen.

In schweren Fällen kann es zu Asthmaanfällen, Bronchitis und anderen Atemwegsinfektionen kommen.

Hautreizungen

Schimmel an der Badezimmerdecke kann auch Hautreizungen verursachen. Wenn Schimmelsporen mit der Haut in Berührung kommen, können sie Hautausschläge, Nesselsucht und andere Hautreizungen verursachen.

In manchen Fällen kann die Haut rot werden, jucken und sich entzünden. Menschen mit empfindlicher Haut haben ein höheres Risiko für Hautreizungen durch Schimmelpilzbelastung.

Allergische Reaktionen

Schimmel an der Badezimmerdecke kann bei manchen Menschen auch allergische Reaktionen auslösen. Zu den allergischen Reaktionen auf Schimmel gehören Niesen, eine laufende Nase, juckende Augen und Hautausschlag.

In schweren Fällen kann es zu Atembeschwerden, Engegefühl in der Brust und Keuchen kommen. Menschen mit vorbestehenden Atemwegserkrankungen, wie z. B. Asthma, haben ein höheres Risiko für schwere allergische Reaktionen auf Schimmel.

Es ist wichtig, den Schimmel an der Badezimmerdecke so schnell wie möglich zu beseitigen, um diese Gesundheitsrisiken zu vermeiden.

Regelmäßige Reinigung und Wartung können helfen, Schimmelwachstum zu verhindern, und wenn Schimmel vorhanden ist, sollte er umgehend von einem Fachmann entfernt werden.

Feuchtigkeit im Badezimmer

Präventionsstrategien für Schimmel an der Badezimmerdecke

Schimmel an der Badezimmerdecke ist ein häufiges Problem, das mit der richtigen Wartung und Reinigung verhindert werden kann.

Hier sind einige wirksame Vorbeugungsstrategien gegen Schimmel an der Badezimmerdecke:

Angemessene Belüftung

Eine der wichtigsten Strategien zur Vorbeugung von Schimmel an der Badezimmerdecke ist richtiges Lüften. In Badezimmern entsteht viel Feuchtigkeit, die zu Schimmelbildung führen kann.

Die Installation eines Abluftventilators kann helfen, die Feuchtigkeit aus der Luft zu entfernen und Schimmel zu verhindern. Es wird empfohlen, den Abluftventilator nach dem Duschen oder Baden mindestens 30 Minuten lang laufen zu lassen.

Wenn dein Badezimmer weder ein Fenster noch einen Abluftventilator hat, solltest du darüber nachdenken, einen solchen zu installieren.

Regelmäßige Reinigung

Regelmäßige Reinigung ist eine weitere wichtige Präventionsstrategie gegen Schimmel an der Badezimmerdecke. Schimmel gedeiht in feuchten und schmutzigen Umgebungen, deshalb ist es wichtig, dein Badezimmer sauber und trocken zu halten.

Verwende einen schimmelresistenten Duschvorhang und reinige ihn regelmäßig. Wische die Duschwände und die Decke nach jeder Benutzung ab, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen. Lass außerdem die Badezimmertür offen, um die Luftzirkulation zu verbessern.

Verwendung von schimmelresistenten Produkten

Die Verwendung schimmelresistenter Produkte ist eine weitere wirksame Strategie zur Vorbeugung von Schimmel an der Badezimmerdecke. Ziehe in Erwägung, schimmelresistente Farbe zu verwenden, die das Schimmelwachstum verhindert.

Du kannst auch eine schimmelresistente Trockenbauwand oder eine grüne Platte verwenden, die speziell gegen Feuchtigkeit und Schimmel ausgelegt ist. Außerdem kann die Verwendung eines Schimmelbekämpfungsmittels in deiner Reinigungsroutine helfen, Schimmelbildung zu verhindern.

Wenn du diese Präventionsstrategien befolgst, kannst du deine Badezimmerdecke schimmelfrei und gesund halten.

Richtiges Lüften, regelmäßiges Reinigen und die Verwendung von schimmelresistenten Produkten können der Schimmelbildung in deinem Badezimmer sehr gut vorbeugen.

Effektive Methoden zur Beseitigung von Schimmel an der Badezimmerdecke

Schimmel an der Badezimmerdecke ist ein häufiges Problem, das Atemprobleme verursachen kann und dein Badezimmer unattraktiv aussehen lässt.

Wenn du mit diesem Problem konfrontiert bist, gibt es mehrere effektive Methoden, um Schimmel an der Badezimmerdecke zu entfernen.

In diesem Abschnitt stellen wir dir zwei Methoden vor: die professionelle Schimmelentfernung und die Schimmelentfernung zum Selbermachen.

Professionelle Schimmelentfernung

Professionelle Schimmelbeseitigung umfasst Geräte wie HEPA-Luftfiltersysteme, Negativluftmaschinen, Feuchtigkeitsmessgeräte, Schutzkleidung, Absperrungen und spezielle Reinigungswerkzeuge, um Schimmel sicher und effektiv aus den betroffenen Bereichen zu entfernen.

Eine professionelle Schimmelentfernung ist die effektivste Methode, um Schimmel von deiner Badezimmerdecke zu entfernen.

Ein professionelles Schimmelentfernungsunternehmen hat das Fachwissen und die Ausrüstung, um Schimmel sicher und effektiv zu entfernen.

Sie setzen spezielle Werkzeuge und Techniken ein, um die Art des Schimmels und das Ausmaß des Befalls zu bestimmen.

Sie werden auch Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, dass sich der Schimmel in anderen Bereichen deines Hauses ausbreitet.

Eine professionelle Schimmelbeseitigung kann teuer sein, aber sie ist die Investition wert, wenn du ein ernsthaftes Schimmelproblem hast.

Die Kosten für eine professionelle Schimmelbeseitigung variieren je nach Größe der betroffenen Fläche und dem Ausmaß des Befalls.

Laut Bob Vila liegen die durchschnittlichen Kosten für eine Schimmelbeseitigung jedoch zwischen 500 und 6.000 Euro.

DIY-Methoden zur Schimmelentfernung

Wenn das Schimmelproblem nicht schwerwiegend ist, kannst du es mit DIY-Methoden zur Schimmelentfernung versuchen. Hier sind einige effektive Methoden zum Entfernen von Schimmel an der Badezimmerdecke:

  • Bleiche und Wasserlösung: Mische ein Teil Bleichmittel mit drei Teilen Wasser und trage die Lösung mit einem Schwamm oder einer Sprühflasche auf die betroffene Stelle auf. Lass sie 10-15 Minuten einwirken, spüle sie dann mit Wasser ab und trockne die Stelle gründlich ab.
  • Essig und Backsoda: Mische gleiche Teile von Essig und Backpulver zu einer Paste. Trage die Paste auf die betroffene Stelle auf und lasse sie 10-15 Minuten einwirken, dann schrubbe sie mit einer Bürste und spüle sie mit Wasser ab.
  • Wasserstoffperoxid: Trage Wasserstoffperoxid mit einer Sprühflasche auf die betroffene Stelle auf und lasse es 10-15 Minuten einwirken, dann schrubbe es mit einer Bürste und spüle es mit Wasser ab.
  • Teebaumöl: Mische einen Teelöffel Teebaumöl mit einer Tasse Wasser und trage die Lösung mit einer Sprühflasche auf die betroffene Stelle auf. Lass es 10-15 Minuten einwirken, schrubbe es dann mit einer Bürste und spüle es mit Wasser ab.

Es ist wichtig, dass du beim Entfernen von Schimmel Schutzkleidung wie Handschuhe, Schutzbrille und eine Maske trägst.

Außerdem solltest du den Bereich lüften, indem du die Fenster öffnest und einen Ventilator benutzt, um die Luft zu verteilen.

Wenn das Schimmelproblem schwerwiegend ist oder du gesundheitliche Probleme hast, wendest du dich am besten an ein professionelles Schimmelentfernungsunternehmen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es mehrere wirksame Methoden zur Beseitigung von Schimmel an der Badezimmerdecke gibt. Eine professionelle Schimmelbeseitigung ist der effektivste Weg, um schwere Schimmelprobleme zu beseitigen, während Heimwerkermethoden bei leichten bis mittelschweren Schimmelproblemen wirksam sein können. Unabhängig davon, für welche Methode du dich entscheidest, ist es wichtig, dass du Maßnahmen ergreifst, um zu verhindern, dass sich in Zukunft Schimmel bildet, indem du dein Badezimmer trocken und gut belüftet hältst.

Wartungstipps, um die Badezimmerdecke schimmelfrei zu halten

Ursachen von Baddeckenschimmel

Die Verhinderung von Schimmel an der Badezimmerdecke ist wichtig, um eine saubere und gesunde Umgebung zu erhalten.

Hier sind einige Pflegetipps, um die Badezimmerdecke schimmelfrei zu halten:

1. Belüftung

Richtiges Lüften ist entscheidend, um Schimmelbildung an der Badezimmerdecke zu verhindern. Verwende Abluftventilatoren oder offene Fenster, um die Luftzirkulation zu fördern und die Luftfeuchtigkeit zu reduzieren.

Es wird empfohlen, den Badventilator nach dem Duschen mindestens 30 Minuten lang laufen zu lassen.

2. regelmäßige Reinigung

Eine regelmäßige Reinigung der Badezimmerdecke ist notwendig, um Schimmelbildung zu verhindern. Verwende eine Mischung aus Wasser und Essig, um die Decke einmal pro Woche abzuwischen.

Diese Lösung tötet Schimmelsporen ab und verhindert ihr Wachstum.

3. undichte Stellen reparieren

Wasserlecks können Schimmelbildung an der Badezimmerdecke verursachen. Es ist wichtig, undichte Stellen sofort zu reparieren, damit sich kein Wasser an der Decke ansammelt.

Überprüfe die Rohre, Wasserhähne und Duschköpfe regelmäßig auf Lecks.

4. Schimmelresistente Farbe verwenden

Die Verwendung von schimmelresistenter Farbe an der Badezimmerdecke kann helfen, Schimmelbildung zu verhindern. Diese Art von Farbe enthält Fungizide, die das Wachstum von Schimmel und Mehltau hemmen.

5. Feuchtigkeit entfernen

Um Feuchtigkeit zu vermeiden, sorge für eine gute Belüftung deiner Wohnung, benutze Luftentfeuchter, repariere undichte Stellen umgehend und halte deine Wohnräume gut belüftet und trocken.

Feuchtigkeit trägt wesentlich zur Schimmelbildung bei. Benutze einen Abzieher, um überschüssiges Wasser nach jeder Benutzung von den Duschwänden und dem Boden zu entfernen.

Wische auch die Armaturen im Bad ab und trockne den Duschvorhang, damit sich keine Feuchtigkeit ansammelt.

Wenn du diese Pflegetipps befolgst, kannst du die Badezimmerdecke schimmelfrei halten und eine gesunde Umgebung schaffen.

Fazit

Schimmel im Bad an der Decke kann ein unangenehmes Problem sein, das nicht nur unästhetisch aussieht, sondern auch gesundheitliche Risiken birgt.

Es gibt verschiedene Ursachen für Schimmelbildung wie hohe Luftfeuchtigkeit, mangelnde Belüftung oder undichte Rohre.

Um Schimmelbildung zu vermeiden, ist es wichtig, das Badezimmer regelmäßig zu lüften und feuchte Flächen nach dem Duschen oder Baden trocken zu wischen.

Es ist auch ratsam, die Raumtemperatur konstant zwischen 21°C und 23°C zu halten und eine angemessene Belüftung sicherzustellen.

Wenn bereits Schimmel an der Decke im Badezimmer vorhanden ist, gibt es verschiedene Maßnahmen, die ergriffen werden können, um ihn zu entfernen.

Dazu gehören das Entfernen von Schimmel mit speziellen Reinigungsmitteln, das Entfernen von feuchtem Putz und das Trocknen der betroffenen Stellen.

Es ist wichtig, dass Schimmel im Bad an der Decke ernst genommen wird und schnell beseitigt wird, um gesundheitliche Risiken zu minimieren und eine erneute Schimmelbildung zu verhindern.

Häufig gestellte Fragen

Wie entferne ich Schimmel von meiner Badezimmerdecke?

Um Schimmel von einer Badezimmerdecke zu entfernen, kann man eine Mischung aus Bleichmittel und Wasser verwenden. Mische eine Tasse Bleichmittel mit einem halben Liter Wasser und trage die Lösung mit einem Schwamm oder einer Sprühflasche auf die betroffene Stelle auf.

Lass die Lösung 15 Minuten einwirken und spüle die Stelle dann gründlich mit Wasser ab. Alternativ kannst du auch einen handelsüblichen Schimmelentferner verwenden, der speziell für Badezimmeroberflächen entwickelt wurde.

Trage beim Reinigen unbedingt Handschuhe und eine Maske, um das Einatmen von Schimmelsporen zu vermeiden.

Warum wächst Schimmel an Badezimmerdecken?

Schimmelpilze gedeihen in warmen, feuchten Umgebungen, was Badezimmer zu einem idealen Ort für Schimmelwachstum macht.

Häufige Ursachen für Schimmelbildung an Badezimmerdecken sind schlechte Belüftung, Feuchtigkeitsansammlungen durch Duschen oder Baden und Wasserlecks in Rohren oder Armaturen.

Ist schwarzer Schimmel an Badezimmerdecken gefährlich?

Schwarzer Schimmel, auch bekannt als Stachybotrys chartarum, kann gefährlich sein, wenn er unbehandelt bleibt. Er kann Atemwegsbeschwerden, Allergien und andere Gesundheitsprobleme verursachen, wenn er eingeatmet wird.

Es ist wichtig, schwarzen Schimmel so schnell wie möglich zu entfernen, um eine Ausbreitung zu verhindern. Wenn die befallene Fläche größer als 1,5 Quadratmeter ist, empfiehlt es sich, einen professionellen Schimmelpilzsanierer zu beauftragen.

Welche Gesundheitsrisiken birgt Schimmel in Badezimmern?

Schimmel in Badezimmern kann eine Reihe von Gesundheitsproblemen verursachen, darunter Atemprobleme, Allergien und Hautreizungen.

Längerer Kontakt mit Schimmel kann auch zu ernsteren Gesundheitsproblemen wie Asthma und Lungeninfektionen führen.

Es ist wichtig, den Schimmelbefall im Badezimmer so schnell wie möglich zu beseitigen, um diese Gesundheitsrisiken zu vermeiden.

Kann Essig verwendet werden, um Schimmel von der Badezimmerdecke zu entfernen?

Ja, Essig kann verwendet werden, um Schimmel von der Decke im Badezimmer zu entfernen. Mische zu gleichen Teilen weißen Essig und Wasser in einer Sprühflasche und trage die Lösung auf die betroffene Stelle auf.

Lass die Lösung eine Stunde lang einwirken und wische die Stelle dann mit einem feuchten Tuch ab. Essig ist eine natürliche und wirksame Methode, um Schimmel zu entfernen, aber er ist vielleicht nicht so effektiv wie kommerzielle Schimmelentferner.

Wie kann ich verhindern, dass Schimmel an meiner Badezimmerdecke wächst?

Um Schimmelbildung an der Badezimmerdecke zu verhindern, ist es wichtig, den Raum trocken und gut belüftet zu halten. Lass während und nach dem Duschen oder Baden den Ventilator laufen oder öffne ein Fenster, um die Feuchtigkeit zu reduzieren.

Repariere undichte Stellen umgehend und wische die Dusche oder Wanne nach jeder Benutzung ab. Reinige die Badezimmerdecke und die Wände regelmäßig mit einem schimmelhemmenden Reinigungsmittel.