Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Ist Schimmel im Kühlschrank gefährlich? Risiken + was dagegen hilft

Von Tobias Fendt • Zuletzt aktualisiert am 1. Juli 2024

Du öffnest Deinen Kühlschrank und entdeckst einen unerwünschten Gast: Schimmel. Doch ist er nur ein harmloser Eindringling oder eine echte Gefahr für Deine Gesundheit?

Es ist wichtig zu wissen, dass nicht alle Schimmelpilze gleich sind. Manche sind sogar Teil der Herstellung bestimmter Lebensmittel.

Aber Vorsicht, Schimmel im Kühlschrank kann gefährlich werden. Von allergischen Reaktionen bis hin zu Krebserkrankungen können die Auswirkungen gravierend sein.

In diesem Artikel erfährst Du, warum Schimmel in Deinem Kühlschrank ein Risiko darstellt und wie Du ihn vermeiden kannst.

Hast Du bereits erste Anzeichen von Schimmel entdeckt?

Keine Panik, wir zeigen Dir Schritte zur effektiven Reinigung und wie Du zukünftig Schimmelbildung vermeiden kannst. Bleib dran, um Deine Lebensmittel und Deine Gesundheit zu schützen.

Ist Schimmel im Kühlschrank gefährlich?

Schimmel im Kühlschrank ist nicht nur ein ästhetisches Problem – er kann auch Deine Gesundheit beeinträchtigen.

Schwarzer Schimmel beispielsweise kann Mykotoxine produzieren, die ernsthafte Erkrankungen auslösen.

So manche Schimmelpilzarten sind in der Lage, Aflatoxine zu bilden, die zu den stärksten pflanzlichen Giftstoffen zählen und bei langfristiger Aufnahme krebserregend wirken können.

Schimmel in der Wohnung anzutreffen ist unerfreulich; Schimmel im Kühlschrank zu finden, ist jedoch noch besorgniserregender, da hier Lebensmittel direkt betroffen sind.

Daher ist schnelles Handeln gefragt. Beginne damit, Deinen Kühlschrank konsequent zu inspizieren.

Stellst Du fest, dass etwas Schimmel aufweist, ist es ratsam, es zu entsorgen, um einer weiteren Ausbreitung vorzubeugen.

Auch wenn Schimmel nicht sofort sichtbar ist, könnten die umgebenden Lebensmittel bereits mit Sporen kontaminiert sein.

Für die Schimmelsanierung in Deinem Kühlschrank gibt es spezielle Schimmelentferner. Diese sind darauf ausgelegt, den Schimmel effizient zu beseitigen.

Bevor Du jedoch mit der Reinigung beginnst, solltest Du Schutzausrüstung wie Handschuhe und eine Gesichtsmaske tragen, um Dich vor Sporen und Reinigungsmitteln zu schützen.

Ein Schimmelspray kann helfen, auch schwer erreichbare Stellen zu behandeln. Es ist wichtig, dass Du nach der Anwendung für eine ausreichende Belüftung sorgst.

Die regelmäßige Reinigung und Desinfektion Deines Kühlschranks sind unerlässlich, um Schimmelbildung vorzubeugen.

Dazu gehört auch, die Dichtungen zu überprüfen und sicherzustellen, dass sie intakt sind, da sich auch hier Schimmel bevorzugt ansiedelt.

Eine gründliche Reinigung sollte etwa alle drei Monate stattfinden, oder öfter, wenn Du erste Anzeichen von Schimmel entdeckst.

HandlungFrequenz
Kühlschrank InspektionBei jedem Gebrauch prüfen
Sichtbare Schimmelstellen entfernenSofort nach Entdeckung
Kühlschrank gründlich reinigenAlle 3 Monate oder bei Bedarf

Behalte außerdem die Luftfeuchtigkeit im Innenraum im Auge und lagere Lebensmittel richtig, denn eine hohe Feuchtigkeit begünstigt das Schimmelwachstum.

Indem Du darauf achtest, keine überfälligen oder beschädigten Lebensmittel zu lagern, minimierst Du das Risiko einer Kontamination durch Schimmel.

Gute Hygiene und regelmäßige Wartung sind Deine ersten Verteidigungslinien gegen die unsichtbaren Gefahren, die im Kühlschrank lauern.

Warum bildet sich Schimmel im Kühlschrank?

Warum bildet sich Schimmel im Kühlschrank

Falsche Lagerung von Lebensmitteln

Wenn du Lebensmittel in deinem Kühlschrank lagerst, ist es wichtig darauf zu achten, dass diese richtig verpackt und platziert werden.

Lebensmittel, die zu lange gelagert oder nicht adäquat verpackt sind, bieten den idealen Nährboden für Schimmelpilze.

Rohes Obst und Gemüse sowie geöffnete Packungen können Feuchtigkeit abgeben, welche dann in Kombination mit der Kälte Schimmelbildung fördert.

Eine falsche Temperatur im Kühlschrank kann ebenso dazu führen, dass schwarzer Schimmel entsteht, der nicht nur unschön aussieht, sondern auch gesundheitsgefährdend sein kann.

Um Schimmel zu vermeiden, solltest du darauf achten, dass rohe und gekochte Lebensmittel getrennt sind und Obst sowie Gemüse in den dafür vorgesehenen Fächern gelagert werden.

Vermeide Überfüllung und prüfe regelmäßig, ob die Lebensmittel noch gut sind. Die Mindesthaltbarkeit sollte stets im Blick behalten werden, um die Gefahr von Schimmelbildung zu minimieren.

Hohe Luftfeuchtigkeit im Kühlschrank

Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit im Kühlschrank begünstigt die Entstehung von Schimmel.

Beim Öffnen der Tür strömt warme Luft ein, kühlt ab und erzeugt Kondenswasser, welches sich an den Innenwänden und den Dichtungen absetzen kann.

Zwar wird ein Großteil des Wassers durch den Überlauf abgeführt, jedoch verbleiben oft Restfeuchtigkeit und Wassertropfen, die nicht verdunsten können und zu einer erhöhten Luftfeuchtigkeit im Kühlschrank führen.

Um die Luftfeuchtigkeit zu regulieren, ist es ratsam, die Tür des Kühlschranks nur so kurz wie möglich zu öffnen und auf eine gute Belüftung im Inneren zu achten.

Ein regelmäßiges Abtauen und Reinigen des Kühlschranks samt Dichtungen und Ablaufrinnen kann ebenfalls dabei helfen, Schimmel vorzubeugen.

Spezielle Schimmelentferner oder Schimmelsprays, die für Kühlschränke geeignet sind, können bei der Schimmelsanierung unterstützen, falls Schimmel entstanden ist.

Es lohnt sich, in Produkte zu investieren, die speziell für die Kühlschrankreinigung entwickelt wurden, um Schimmel sicher und effektiv zu entfernen.

Schwarzer Schimmel im Kühlschrank

Schwarzer Schimmel stellt eine ernsthafte Herausforderung dar, wenn er im Kühlschrank auftaucht.

Vielleicht denkst Du nicht daran, aktiv nach ihm Ausschau zu halten, doch die konstante Feuchtigkeit, lockere Verpackungen von Essensresten sowie die geringe Luftzirkulation erschaffen ein Umfeld, in dem schwarzer Schimmel gedeihen kann.

Es ist wichtig, Lebensmittel, die anfällig für Schimmel sind – insbesondere Obst und Gemüse – im Auge zu behalten und zu verderbende Produkte unverzüglich zu entsorgen.

Das Abdecken Deiner Lebensmittel mit Plastikfolie oder das Aufbewahren in lebensmittelechten Behältern minimiert das Risiko der Schimmelbildung.

Auf diese Weise können Schimmelpilzsporen nicht in die Luft des Kühlschranks gelangen und sich dort verbreiten.

Mach es Dir zur Gewohnheit, mindestens einmal monatlich den Kühlschrank gründlich zu reinigen.

Entferne dafür alle Inhalte und wische die Oberflächen mit einer Mischung aus Wasser und Schimmelentferner oder einem geeigneten Schimmelspray ab.

Schimmelsporen sind allgegenwärtig und können auch in Deiner Wohnung auftreten. Deshalb ist die Prävention die beste Strategie gegen Schimmel im Kühlschrank.

Solltest Du jedoch schwarzen Schimmel darin entdecken, ist es unerlässlich, unverzüglich zu handeln:

  • Finde und beseitige die Ursache für Feuchtigkeitsbildung.
  • Entferne den Schimmel schnell und gründlich.
  • Ergreife vorbeugende Maßnahmen, um ein Wiederauftreten zu verhindern.

Zu den präventiven Maßnahmen zählt das Aufrechterhalten einer geringen Luftfeuchtigkeit im Gerät.

Regelmäßiges Abtauen und Trockenwischen des Kühlschranks sind somit essenziell in der Schimmelsanierung.

Jeder Schimmel in Deinem Kühlschrank kann ein Problem darstellen – es ist nicht unbedingt erforderlich, die exakte Schimmelart zu identifizieren; das Sichtbare muss entfernt werden, da es nicht nur unansehnlich ist, sondern auch gesundheitsschädlich sein kann.

Gesundheitsrisiken durch Schimmel im Kühlschrank

Schimmelbefall in deinem Kühlschrank kann zu einer Reihe ernster Gesundheitsprobleme führen.

Verschiedene Arten von Schimmelpilzen, darunter auch der gefürchtete schwarze Schimmel, können sich auf Lebensmittel und Innenflächen ausbreiten, sodass spezielle Schimmelentferner oder Schimmelsprays möglicherweise erforderlich werden, um die Risiken zu minimieren.

Allergische Reaktionen

Die Inhalation von Schimmelsporen ist eine bekannte Ursache für allergische Reaktionen.

Die Symptome, die auftreten können, sind vielfältig und umfassen häufig:

  • Niesen
  • Laufende oder verstopfte Nase
  • Rote, juckende oder tränende Augen
  • Husten und Halsschmerzen

Wenn du oder ein Haushaltsmitglied zu Allergien oder Asthma neigt, ist es besonders wichtig, Schimmel in der Wohnung ernst zu nehmen und Maßnahmen gegen die Verbreitung im Kühlschrank zu ergreifen.

Die Schimmelsanierung kann helfen, Allergieauslöser zu eliminieren, und somit zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen.

Regelmäßiges Überprüfen von Dichtungen und schwer zugänglichen Stellen auf Schimmelbildung und die Anwendung eines geeigneten Schimmelentferners bei ersten Anzeichen können die Schimmelbildung eindämmen.

Atemwegserkrankungen

Über die allergischen Reaktionen hinaus können die Sporen des Schimmels, insbesondere bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem, schlimmere Zustände wie Atemwegsinfektionen verursachen.

Eine ständige Exposition gegenüber Schimmel kann zu chronischen und akuten Atemwegserkrankungen führen, darunter:

  • Asthmaanfälle
  • Bronchitis
  • Pneumonie
  • Andere Infektionen der Atemwege

Das Risiko für solche Erkrankungen steigt, wenn der Schimmelbefall nicht ernst genommen und nicht zeitnah beseitigt wird.

Um das Risiko einer Atemwegserkrankung durch Schimmel im Kühlschrank zu verringern, solltest du den Kühlschrank und seine Umgebung stets trocken halten und regelmäßig reinigen.

Schwarzer Schimmel erfordert eine besonders gründliche Schimmelsanierung, denn er ist bekannt dafür, besonders hartnäckig zu sein und gesundheitsschädliche Mykotoxine zu produzieren.

Ein geeignetes Schimmelspray kann bei der Desinfektion der betroffenen Stellen unterstützend wirken.

Um das Bewusstsein für die Bedeutung regelmäßiger Kühlschrankpflege zu schärfen, könnten konkrete Daten zur Schimmelbildung hilfreich sein.

Wenn solche Daten verfügbar wären, könnten wir eine Tabelle integrieren, die aufzeigt, wie schnell Schimmelpilze unter verschiedenen Bedingungen wachsen können.

Ohne spezifische Informationen bleibt es jedoch entscheidend, Schimmel zu entfernen und Vorkehrungen zu treffen, um Schimmelbildung proaktiv zu verhindern.

Wie kann man Schimmelbildung im Kühlschrank vermeiden?

Wie kann man Schimmelbildung im Kühlschrank vermeiden

Regelmäßige Reinigung und Desinfektion

Um Schimmelbildung in deinem Kühlschrank effektiv vorzubeugen, ist eine regelmäßige und gründliche Reinigung unerlässlich.

Es empfiehlt sich, alle vier bis sechs Wochen eine Desinfektion vorzunehmen, um einem Befall mit schwarzen Schimmel und anderen Schimmelpilzarten entgegenzuwirken.

Nutze dafür eine Mischung aus Essig und Zitronenkonzentrat in warmem Wasser, um die säurehaltige Umgebung zu schaffen, in der Schimmel schwer gedeihen kann.

Beachte, dass auch die Gummidichtungen und Ablaufkanäle besondere Aufmerksamkeit benötigen, da sich hier Feuchtigkeit sammelt und Schimmel schnell ansiedeln kann.

Ein Mikrofasertuch ist hierbei hilfreich, da es Feuchtigkeit effektiv aufnimmt und den Kühlschrank nicht beschädigt.

Nach der feuchten Reinigung solltest du alle Oberflächen sorgfältig trockenwischen, um Restfeuchtigkeit zu entfernen, die eine potenzielle Brutstätte für Schimmelsporen wäre.

Eine Desinfektion mit hochprozentigem Alkohol – erhältlich in Apotheken – kann bei stärkeren Verschmutzungen oder akutem Schimmelbefall erforderlich sein.

Die Anwendung von Schimmelentferner oder Schimmelspray sollte allerdings bedacht und gemäß den Anweisungen des Herstellers durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass sie die Lebensmittel nicht kontaminieren.

Richtiges Verpacken von Lebensmitteln

Ein weiterer wichtiger Schritt, um Schimmel im Kühlschrank zu vermeiden, ist das richtige Verpacken der Lebensmittel.

Die Verwendung von luftdichten Behältern oder Plastikfolie hilft, Lebensmittel vor Feuchtigkeit zu schützen und das Risiko der Schimmelbildung zu minimieren.

Ebenso ist darauf zu achten, dass Frischwaren wie Obst und Gemüse frei von Schimmel, Druckstellen und Verletzungen sind, bevor sie im Kühlschrank gelagert werden.

Zudem solltest du beim Einräumen darauf achten, dass die Lebensmittel nicht zu dicht gestapelt werden, da dies die Luftzirkulation einschränkt.

Eine schlechte Luftzirkulation kann die Feuchtigkeitsbildung im Kühlschrank fördern und damit auch die Chancen für Schimmelwachstum erhöhen.

Beim Wiedereinräumen der Lebensmittel nach der Reinigung ist es ratsam, die Verpackungen nochmals feucht abzuwischen, bevorzugt mit einer Essig- oder Zitronensäurelösung, und dann gründlich zu trocknen.

So wird verhindert, dass Feuchtigkeit, die möglicherweise Schimmelsporen enthalten könnte, wieder in den Kühlschrank eingebracht wird.

Schimmel auf Lebensmitteln im Kühlschrank

Beim Öffnen des Kühlschranks möchtest du frische und gesunde Lebensmittel vorfinden. Schwarzer Schimmel auf einem Apfel oder Schimmel an der Käseecke – das wollte niemand essen.

Doch was bedeutet das Vorhandensein von Schimmel in der Wohnung, konkret in deinem Kühlschrank, für deine Gesundheit?

Schimmelpilze produzieren Mykotoxine, toxische Substanzen, die sowohl für Menschen als auch für Tiere gefährlich sind.

Besonders bedenklich ist der Verzehr von schimmeligen Lebensmitteln, da einige Schimmelsporen hitzeresistent sind und die Toxine beim Kochen nicht zwingend zerstört werden.

Langfristige Folgen können chronische Erkrankungen oder gar Krebs sein. Vor allem schwarzer Schimmel wird mit negativen Auswirkungen auf die Gesundheit in Verbindung gebracht.

Wenn der Befall an der Oberfläche eines harten Lebensmittels wie Hartkäse oder einigen Gemüsesorten erscheint, könntest du versucht sein, den Schimmel einfach zu entfernen und den Rest zu verzehren.

Vorsicht ist geboten, denn Schimmelsporen durchdringen oft weitaus tiefer, als es sichtbar ist. Daher ist es sicherer, alle betroffenen Lebensmittel zu entsorgen, um Gesundheitsrisiken zu vermeiden.

Eine sorgfältige Prüfung deiner Lebensmittel ist entscheidend, um den Verzehr von schimmelbelasteten Produkten zu verhindern.

Wenn Schimmel in deinem Kühlschrank auftritt, sollte eine Schimmelsanierung in Erwägung gezogen werden.

Hierfür gibt es spezielle Schimmelentferner und Schimmelsprays, die für den Einsatz im Kühlschrank geeignet sind.

Sie müssen jedoch Lebensmittelverträglichkeit gewährleisten und dürfen keine schädlichen Rückstände hinterlassen.

Um die Notwendigkeit einer Schimmelbekämpfung zu minimieren, hilft es, die unten stehenden Faktoren zu kontrollieren, die die Schimmelbildung begünstigen:

  • Zu hohe Feuchtigkeit: Halte deinen Kühlschrank trocken und lüfte ihn regelmäßig.
  • Mangelnde Hygiene: Reinige deinen Kühlschrank mindestens einmal im Monat gründlich.
  • Hohe Temperaturen: Überprüfe regelmäßig die Temperatureinstellungen deines Kühlschranks.
Kühlschrank-BereichEmpfohlene Reinigungsintervalle
GemüsefachAlle 1-2 Wochen
GummidichtungenAlle 2-3 Wochen
ÜberlaufabflussAlle 2-3 Wochen

Indem du diese Bereiche sauber und trocken hältst, reduzierst du die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Schimmelbefalls deutlich.

Dennoch, wenn Schimmel auftaucht, handel schnell um die Ausbreitung zu stoppen und deine Lebensmittel – und Gesundheit – zu schützen.

Schimmelgeruch im Kühlschrank: Wie kann man ihn beseitigen?

Schimmel im Kühlschrank kann nicht nur die Lebensmittel verderben, sondern auch einen unangenehmen Geruch verursachen.

Ist der Geruch erst einmal da, deutet dies auf einen bereits fortgeschrittenen Schimmelbefall hin.

Bei der Bekämpfung des Geruchs ist es wichtig, gründlich zu arbeiten und sicherzustellen, dass alle Schimmelsporen entfernt werden.

Schrittweiser Prozess der Geruchsbeseitigung

Zunächst solltest du den Kühlschrank komplett ausschalten und das Eisfach abtauen lassen. Dadurch erreichst du alle versteckten Stellen, die von Schimmel befallen sein könnten.

Nachdem du das Eisfach abgetaut hast, folgt die gründliche Reinigung.

Verwende einen Schimmelentferner gemäß den Herstellerangaben, um sowohl den Schimmel als auch den Geruch zu bekämpfen.

Reinigung mit Hausmitteln

Für die Schimmelsanierung im Inneren des Kühlschranks kannst du auch auf bewährte Hausmittel zurückgreifen:

  • Essigreiniger kann sehr effektiv sein, vor allem in Einbuchtungen und an Dichtungsgummis, wo sich Schimmel schnell bildet.
  • Hochprozentiger Alkohol ist ebenfalls eine Option und kann sogar von Vorteil sein, da er schnell verdunstet und keine Rückstände hinterlässt.

Einsatz von Spezialprodukten

Wenn Hausmittel nicht ausreichen, kann ein Schimmelspray ohne Chlor zum Einsatz kommen. Diese Sprays bekämpfen nicht nur den Schimmel, sondern neutralisieren auch den Geruch.

Achte genau auf die Angaben des Herstellers, da einige Inhaltsstoffe in die Nahrungsmittel gelangen könnten.

Dauerhafte Vorbeugung

Um zu verhindern, dass der Schimmel samt Geruch zurückkehrt, solltest du den Kühlschrank regelmäßig mit den genannten Mitteln reinigen und ihn gut belüften.

Idealerweise legst du ihn nach einer gründlichen Reinigung für mehrere Wochen still und lässt die Tür offen stehen, um eine komplette Austrocknung zu gewährleisten.

Wichtig zu Wissen

VorgehensweiseDauer der Maßnahme
Kühlschrank ausschalten und Eisfach abtauen lassenJe nach Größe bis zu 24 Stunden
Reinigen mit Schimmelentferner oder HausmittelnCa. 30-60 Minuten
Nachbehandlung mit speziellem SchimmelsprayDiverse nach Produkt

Der Kampf gegen Schimmel und die dazugehörigen unangenehmen Gerüche ist mit den richtigen Mitteln und etwas Geduld gut zu bewältigen.

Halte deinen Kühlschrank trocken und sauber, um zukünftige Schimmelprobleme zu vermeiden.

Fazit

Vergessen Sie nicht die Wichtigkeit eines schimmelfreien Kühlschranks für Ihre Gesundheit. Indem Sie betroffene Lebensmittel konsequent entsorgen und eine gründliche Reinigung durchführen wird das Risiko gesundheitlicher Probleme minimiert.

Denken Sie daran dass präventive Maßnahmen wie die Kontrolle von Feuchtigkeit und Temperatur sowie regelmäßige Säuberungen entscheidend sind um Schimmel in Zukunft fernzuhalten.

Sollte der unangenehme Geruch nach der Reinigung immer noch vorhanden sein ist es ratsam den Kühlschrank für eine Weile außer Betrieb zu nehmen.

So sorgen Sie dafür dass Ihr Kühlschrank nicht nur äußerlich sauber sondern auch innerlich frei von Schimmelsporen bleibt.

Bleiben Sie wachsam und handeln Sie schnell um Ihr Zuhause und Ihre Gesundheit zu schützen.

Häufig gestellte Fragen

Was macht man bei Schimmel im Kühlschrank?

Zur Bekämpfung von Schimmelpilzbildung im Kühlschrank wird die Verwendung einer Lösung aus Essigessenz und Wasser empfohlen.

Es ist essentiell, dass dabei auch schwer zugängliche Stellen sorgfältig gereinigt werden.

Schimmelpilze tendieren dazu, sich in Dichtungen, Ecken, Vertiefungen sowie auf Gummi anzusiedeln. Eine gründliche Reinigung dieser Bereiche ist für die Eliminierung von Schimmelpilzen unerlässlich.

Wie lange dauert es bis man von Schimmel krank wird?

Die Exposition gegenüber Schimmelsporen führt nicht unmittelbar zu Krankheitserscheinungen, jedoch besteht das Potenzial zur Auslösung allergischer Reaktionen.

Nichtsdestoweniger ist es von essentieller Bedeutung, Schimmelbefall umgehend zu beseitigen, da die Sporen insbesondere für Individuen mit respiratorischen Erkrankungen oder geschwächtem Immunsystem eine ernstzunehmende Gefahr darstellen können.

Wie bekomme ich Schimmel am Kühlschrank Gummi weg?

Mische einen Anteil Essigessenz oder Zitronensäure mit drei bis vier Anteilen Wasser, um eine effektive Reinigungslösung zu erstellen.

Beginne zuerst damit, die Schimmelflecken sorgfältig mit einem Tuch zu entfernen. Anschließend säubere mit einem frischen Lappen oder Schwamm alle Oberflächen, Einschübe und Dichtungen sowie den Abfluss des Kühlschrankes mit der zuvor zubereiteten Säurelösung.

Bei welcher Temperatur sterben Schimmelsporen ab?

Die meisten Schimmelsporen werden durch eine Erhitzung auf mindestens +72 °C für zwei Minuten oder einen entsprechend effektiven Prozess abgetötet.

Was zerstört Schimmel?

Effektive Hausmittel gegen Schimmel sind Alkohol mit mindestens 70% Konzentration, 3% Wasserstoffperoxid oder Essig. Medizinischer Alkohol oder Brennspiritus sind dabei besonders wirksam.

Was tötet Schimmelsporen ab?

70-prozentiger Isopropylalkohol, der in Apotheken verfügbar ist, kann Schimmelsporen abtöten. Er sollte gründlich aufgetragen werden, z.B. mit einem Lappen oder einer Bürste, hat jedoch keine bleichende Eigenschaft.

Ist leichter Schimmel gefährlich?

Ja, bereits kleine Mengen an Schimmelsporen können die Gesundheit gefährden, auch wenn der Schimmelbefall noch nicht deutlich sichtbar ist.

Was tun bei zu viel Feuchtigkeit im Kühlschrank?

Um Feuchtigkeit im Kühlschrank zu reduzieren, können im Gemüsefach oder anderen feuchten Bereichen kleine Schüsseln mit Salz oder trockene Haushaltsschwämme platziert werden, um Kondenswasser aufzusaugen.


Kommentare sind geschlossen.