Schimmelentferner

schimmelentfernerSchimmelpilze sind eigentlich nützlich für die Umwelt. Schimmelpilze können aber auch die Gesundheit schädigen, und zwar dann, wenn der schwarze Schimmel sich beispielsweise in Wohnungen stark vermehrt.

Die typischen Pilzfäden und winzige nur unter dem Mikroskop sichtbare Sporen sind dann die gefährlichen Schimmelpilze. Die Pilze sind in der natürlichen Umwelt zu finden. Sie sind an der Zersetzung von organischem Material beteiligt und spielen damit eine wichtige Rolle im Kreislauf der Natur.

Zu finden daher unter anderem im Boden und in der Luft. Wachsen können diese Pilze aber nur in feuchter Umgebung.

Auf dieser Seite zeigen wir, welche Möglichkeiten es zur Bekämpfung von Schimmel in der Wohnung gibt, und welche Schimmelentferner zu empfehlen sind.

Schimmelentferner für die Bekämpfung von Schimmelpilz

schimmel-bekaempfen-wohnungDer gesundheitsschädliche schwarze Schimmel bildet sich häufig im Bad.

Immer dann wenn zu wenig gelüftet wird. Daher sollte nach dem Duschen oder Baden immer das Fenster geöffnet werden. So kann der Dampf abziehen und sich nicht an den Wänden niederschlagen.

Ein Schimmelentferner wird somit überflüssig. Die Bildung von Schimmel ist oft abhängig von einer hohen Luftfeuchtigkeit im Raum. Der Schimmel bildet beim Wachstum durch ihre gefärbten Sporen farbige, oft braune oder schwarze Flecken an Wänden, Decken oder Hausrat.

Nicht selten gedeihen diese Schimmelpilze auch im Verborgenen etwa hinter Schränken. Daher ist ein erster Hinweis oft ein modriger, muffiger Geruch.

Hat sich erst einmal ein Schimmelbefall in der Wohnung erkennbar gemacht, dann sollte schnell gehandelt werden. Schimmelpilze sind gesundheitsgefährend und können Allergien und Krankheiten auslösen. Daher ist es wichtig, den Schimmel zu testen (ob er gesundheitsschädlich ist) und den Schimmel zu beseitigen.

Dafür gibt es im Handel hilfreiche Schimmelsprays und Schimmelentferner.

SchimmelentfernerPorozid® Antischimmel SprayMELLERUD Schimmel EntfernerWepos Schimmel Entferner
BildPorozid Anti SchimmelsprayMELLERUD Schimmel EntfernerWEPOS Schimmel Entferner
Testnote1,21,31,5
ChlorhaltigNeinNeinNein
Wirkung
Preis
KaufenZum Shop*Zum Shop*Zum Shop*

Richtig Lüften hilft gegen Schimmel

Richtig LüftenIn Schlafräumen sollten Fenster je nach Bedarf nachts angekippt oder ganz geöffnet werden.

Das bringt den größten Luftaustausch. Allerdings ist das, insbesondere im Winter, nicht jedermanns Sache. Ansonsten sollte nach dem Aufstehen eine intensive Stoßlüftung mit weit geöffnetem Fenster erfolgen.

Neben dem Schlafzimmer ist auch im Wohnzimmer auf regelmäßiges Lüften wert zu legen. Durch die viele Pflanzen, welche gerade in Wohnzimmern oft zu finden sind, ist in diesem Bereich mit erhöhter Feuchtbelastung zu rechnen. Dem sollte vorab und zur Vermeidung der Bildung von Schimmelpilz durch gezieltes und großzügiges Lüften Einhalt geboten werden.

Wassertropfen an den Fensterscheiben in der kalten Jahreszeit sind erste und ernst zu nehmende Anzeichen schlechter Luft und können langfristig zu Schimmelpilzbefall führen.

Durch Duschen, Baden oder Kochen sind auch besonders die Küche und das Bad von schneller Bildung durch Schimmel oft betroffen. Auch hier kann durch das richtige und vielseitige Lüften Abhilfe geschaffen werden.

Da die Außenwände der Kellerräumen wenig gedämmt sind, gibt es auch in diesen Räumen ein erhötes Risiko der Schimmelbildung. Um das Schimmelwachstum zu reduzieren, gilt auch hier frische Luft zuführen.

In ein baulich intaktes Gebäude kann keine Feuchtigkeit von außen eindringen. Dies ist Voraussetzung für gesundes Wohnen. Gegen Schimmelwachstum wirkt richtiges Heizen und Lüften oder regelmäßiges Abführen der Feuchtigkeit nach außen. Wärmedämmmung kann das Problem von Wärmebrücken mit kalten Wandtemperaturen reduzieren. Wenn bei einer Sanierung dicht schließende Fenster eingebaut werden, müss verstärkt gelüftet werden. Dies dienst die Feuchte im Raum und damit die Schimmelgefahr zu reduzieren.

Möglichkeiten der Schimmelentfernung

Schimmel kann auf viele Weisen entfernt werden. Es kommt darauf an, wie weit sich der Schimmel in der Wohnung ausgebreitet hat. Nicht immer muss Chemie zum Einsatz kommen. In manchen Fällen helfen auch altbewährte Hausmittel effektiv als Schimmelentferner beim Kampf gegen dem Schimmel.

Auch bietet der Handel diverse Mittel an, die auf die betroffenen Stellen aufgesprüht werden.

SchimmelentfernerPorozid® Antischimmel SprayMELLERUD Schimmel EntfernerWepos Schimmel Entferner
BildPorozid Anti SchimmelsprayMELLERUD Schimmel EntfernerWEPOS Schimmel Entferner
Testnote1,21,31,5
ChlorhaltigNeinNeinNein
Wirkung
Preis
KaufenZum Shop*Zum Shop*Zum Shop*

Tipps zur Bekämpfung

Produkte zum Sprühen eignen sich gut, wenn der Schimmel auf der Tapete oder auf den Fliesen im Bad sitzt.

In Schimmelentfernern sind Substanzen enthalten, die die Schleimhäute reizen. Es empfiehlt sich, bei der Anwendung sollten die Fenster geöffnet werden. Ein Mundschutz zu tragen, biete sich ebenfalls an. Ein Kontakt mit der Haut ist zu vermeiden, denn es könnten allergische Reaktionen auftreten.

Hausmitteln als Schimmelentferner

mittel-gegen-schimmel-an-der-wandNeben den auf chemischer Basis hergestellten Anti-Schimmel-Produkten gibt es altbewährte Hausmittel, die den Schimmel entfernen, indem sie ihm den Nährboden entziehen.

Damit die Substanzen wirken können, sollten diese eine Zeit einwirken. Mit Wasser sollten die Reste des Essig abgespült werden. Damit wird verhindert, dass sich neuer Schimmel bildet. Essig gehört zu den organischen Substanzen. Die Schimmelpilze benötigen dies zum Wachsen.

Typische Hausmittel gegen Schimmel:

  • Essig oder Essigessenz
  • Alkohol mit 70%-iger Konzentration oder höher
  • Brennspiritus
  • Bleichmittel
  • Wasserstoffperoxid

Alle Hausmittel als Schimmelentferner sind nur bei geringem Schimmelbefall empfehlenswert. Abwägen muss jeder selbst.

Größere Flächen mit Schimmel sollte sich ein Profi und eine fachmännische Schimmelentfernung kümmern. Wenn schwarzer Schimmel auftritt ist dies besonders wichtig. Schwarzer Schimmel zählt zu den gefährlichsten Schimmelpilzen. Er bildet Mykotoxine. Diese werden mit der Atemluft aufgenommen und gelangen so in den Organismus. Dort verursachen die Pilze Atemwegsbeschwerden und Organschäden.

Nachdem der Schimmel entfernt worden ist, sollte unbedingt auf eine Rduzierung der Luftfeuchte geachtet werden. Sonst tritt das Problem innert kurzer zeit erneut auf.

Als Hausmittel werden im Allgemeinen alle Maßnahmen bezeichnet, die in früheren Zeiten schon zum Einsatz kamen. Die Substanzen sind oftmals im Haushalt bereits vorhanden und müssen nicht erst besorgt werden.

Essig oder Essigessenz

Das Hausmittel Nummer eins im Kampf gegen Schimmel hat jeder vorrätig. Eine höhere Konzentration garantiert eine bessere Wirkung. Zunächst Essig oder Essigessenz auf einen Lappen geben und den Schimmel damit einreiben. Einwirken lassen. Wichtig ist hier, dass im Anschluss sowohl die Schimmelreste als auch der Essig gut mit klarem Wasser entfernt werden. Empfindlich auf Essig reagiert Kalk. Daher an Kalkwänden besser auf Essig verzichten.

Alkohol

Zur Schimmelentfernung eignet sich auch hochprozentiger Alkohol. Alkohol erhält man in der Apotheke. Dieser kann zur Desinfektion von Wunden verwendet werden. Auch fettige Stellen auf Schränken oder Scheiben lasen sich damit entfernen. Alkohol trocknet aus. Er entzieht dem Schimmel eine Lebensgrundlage. Alkohol verflüchtigt sich schnell. Daher sollte eine Schimmelbehandlung mit Alkohol mehrmals durchgeführt werden.

Brennspiritus

Schimmel entfernen mit Brennspiritus erfolgt ähnlich wie mit Alkohol.

Bleichmittel

Bleichmittel sind reizbar. In diesen Mitteln findet sich eine hohe Konzentration an Chlor. Chlor ist unter Umständen gesundheitsschädlich. Es sollte beim Einsatz auf ausreichen Luftzufuhr geachtet werden, um Nachteile zu vermeiden und Störungen der Gesundheit vorzubeugen.

Wasserstoffperoxid

Die Verbindung aus Wasserstoff und Sauerstoff geht gegen Bakterien sowie Viren und auch Pilzen an. Dieses Gemisch erhält man in Apotheken. Denkbar sind auch Friseurläden in denen ist der Wirkstoff auch erhältlich. Auch hier ist beim Umgang Vorsitz geboten. Entsprechende Schutzmaßnahmen sollten unbedingt ergriffen werden.

Was hilft sonst noch

Neben den Hausmitteln gibt es aber auch verschiedene andere Mittel.

Chlorhaltige Schimmelentferner

Die handelsüblichen Schimmelentferner sind in aller Regel mit aggressive Inhaltsstoffen versetzt. Diese Schimmelentferner sollten strickt nach Gebrauchsanweisung des Herstellers benutzt werden.

Schimmelentferner ohne Chlor

Die bereits vorhandenen Flecken sollten rasch bekämpft werden. In Drogerien gibt es dafür zahlreiche Mittel. Nicht jeder Schimmelentferner ist empfehlenswert. Die Stiftung Warentest hat umfassend getestet und nicht alle Mittel gegen Schimmel für gut befunden.

dauerhaft-schimmel-entfernenAlle Produkte die einem Test unterzogen wurden, erfüllten ihren Bestimmungszweck. Die Flecken mit Schimmelpilzen werden erfolgreich entfernt. Soweit das gute Testergebnis. Heraus kristallisiert haben sich ins besondere einige der nachfolgenden entferner von Schimmel mit Pilzbefall.

Es hat sich ergeben, dass Schimmelentferner mit den Bestandteilen aus Chlor dabei besonders effektiv sein sollen. So jedenfalls das Urteil der Tester. Der starke Geruch dürfte bei dem Test eher untergegangen sein.

Auch sehr effektiv sind Schimmelentferner mit speziellen Fungiziden. Allerdings warnt hier das Bundesumweltamt vor Wirkstoffen, welche der Gesundheit gefährden könnten.

Die Testergbnisse einiger Schimmelentferner

Die Stiftung Warentest hat nachfolgende Schimmelentferner aus freiem handel untersucht und für gut befunden:

Quelle: Stiftung Warentest

SchimmelentfernerPorozid® Antischimmel SprayMELLERUD Schimmel EntfernerWepos Schimmel Entferner
BildPorozid Anti SchimmelsprayMELLERUD Schimmel EntfernerWEPOS Schimmel Entferner
Testnote1,21,31,5
ChlorhaltigNeinNeinNein
Wirkung
Preis
KaufenZum Shop*Zum Shop*Zum Shop*
(Visited 80 times, 1 visits today)

Bestseller-Produkte gegen Schimmel



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 4,75 out of 5)
Loading...
Top