Anti Schimmel Farbe gegen Schimmelpilz?

anti-schimmel-farbeAnti Schimmel Farbe ist ideal für Malerarbeiten und Renovierungen in und am Haus.

Nicht behandelter Schimmelbefall an Gebäuden und Wänden kann bis zur Zerstörung einzelner Bauteile führen und ein Gebäude dauerhaft schädigen. Schon mit der richtigen Behandlung und einer geeigneten Wandfarbe lässt sich der Befall eindämmen und die Wand erstrahlt wieder ohne dunkle Flecken und Feuchtigkeitsflecken.

Natürlich sollte auch die Ursache erkannt und beseitigt werden, bevor man eine Anti Schimmel Farbe einsetzt. Alles was man über Anti Schimmel Farben wissen sollte und ob diese wirklich den Schimmelpilz entfernen, erfährst Du in diesem Artikel.

Was ist Schimmel überhaupt?

Schimmel in Form von Sporen ist in unserer Umwelt praktisch überall vorhanden.

Es gibt unzählige Schimmelarten, welche in der Luft weitertransportiert werden. Für das weitere Wachstum müssen die Sporen jedoch die richtigen Bedingungen finden. So gibt es Materialien, die Schimmel zusätzlich begünstigen und auch das Umfeld und vor allem die Luftfeuchtigkeit sorgen für die Ausbreitung von Schimmel.

Schimmel im und am Haus wird meist durch eine hohe und ständige Feuchtigkeit hervorgerufen und durch bestimmte Umstände verschlimmert. Wenn alle diese Bedingungen über einen längeren Zeitraum aufeinander treffen und nichts dagegen unternommen wird, breitet sich Schimmel immer weiter aus und kann die Bausubstanz angreifen.

Ist die Ursache erkannt, kann man die Ausbreitung mit spezieller Anti Schimmel Farbe oder einem Schimmelsprays stoppen und oft ganz verhindern.

Bei vielen Gebäuden sind die verwendeten Baumaterialien eine gute Grundlage für Schimmel, wenn der Einbau unsachgemäß erfolgte oder Feuchtigkeit ungehindert eindringen kann. Besonders Tapeten, Gipskartonplatten und feuchte Wände und Mauern neigen zu Schimmelbildung und können mit Anti Schimmel Farbe erfolgreich behandelt werden.

Wie entsteht Schimmel?

Es gibt viele Ursachen, welche Schimmel im Haus begünstigen.

Das Eindringen von Feuchtigkeit ist dabei die Voraussetzung für die meisten Arten von Schimmel und sollte immer gestoppt und verhindert werden. Dringt Wasser durch defekte Wasserleitungen oder kaputte Dachrinnen ungehindert in Gebäudeteile ein, bildet sich hier ein Nährboden für Schimmelpilze. Auch Feuchtigkeit durch Kondensation oder Tauwasser führt im Laufe der Zeit zu Schimmelflecken und zerstörter Bausubstanz.

Besonders Holz im Dachstuhl oder Holzfußböden werden durch Dauernässe zum Hauptgrund für Schimmel. Schimmel an Fensterrahmen und Wänden entsteht durch die Feuchtigkeit innerhalb des Raumes. Je wärmer die Raumluft ist, umso mehr Wasser kann sie aufnehmen.

Damit schlägt sich auch mehr Wasser an Wand, Fensterrahmen und vor allem in den Zimmerecken nieder und verbleibt durch die deutlich niedrigeren Temperaturen auch dort.

Auf organischen Materialien wie Putz, Farbe und Tapeten können sich die Schimmelpilze weiter ausbreiten. Wird die Feuchtigkeit durch regelmäßiges Lüften und Trockenheit wieder entzogen, bildet sich oft auch der Schimmel zurück. Mit einer entsprechenden Anti Schimmel Farbe kann dieser Prozess weiter beschleunigt werden.

Besonders an Kältebrücken wie an Außenwänden ist der Einsatz der Anti Schimmel Farbe besonders empfehlenswert.

Schimmel in Gebäuden entsteht oftmals durch mangelhaftes Lüften, Baumängel oder die Taupunktunterschreitung speziell in Kellern. Nicht zu verwechseln ist Schimmel mit eventuellen Ausblühungen an bestimmten Baustoffen.

So können weiße salzartigen Flächen auch an Klinkern, Natursteinen oder Ziegeln entstehen, die frisch verfugt oder gemauert wurden und noch über eine relativ hohe Eigenfeuchte verfügen.

Auch Porenbetonsteine, Gips- und Zementestriche und frische Wand- und Deckenputze geben erst nach und nach das verwendetet Wasser beim Trocknen an die die Umgebung ab. Diese Ausblühungen verschwinden nach der Trockenzeit oft von selbst oder können einfach abgekehrt werden.

Welche Nachteile hat Schimmelbefall?

Ein Schimmelpilz beeinträchtigt nicht nur die Bausubstanz sondern kann durch seine Zellbestandteile und Sporen auch gesundheitliche Belastungen für Mensch und Tiere mit bringen.

Stark befallene Flächen können zudem erhebliche Geruchsbelästigung mit sich bringen. Wer allergisch auf bestimmte Schimmelpilze und Sporen reagiert, fühlt sich in seinem eigenen Zuhause unwohl.

Schimmelpilze können je nach ihrer Konzentration giftig für Mensch und Umwelt sein. Die befallenen Räumen aufhalten Sporen und Gifte, die zu Infektionen und Mykosen führen können. Sind ganze Bauteile betroffen, muss oft das gesamte Holz ausgewechselt oder der komplette Putz erneuert werden.

Schimmelsporen sind zudem sehr hartnäckig und sollten mit einer speziellen Behandlung und zuvor mit Anti Schimmel Farbe eingedämmt werden. Eine zusätzliche Wärmequelle und das großflächige Auftragen gehören bei der Schimmelbekämpfung unbedingt dazu.

Welche Produkte gegen Schimmel gibt es?

Neben einem handelsüblichen Schimmelentferner in Sprayform gehören auch Anti-Schimmel Farbe und spezielle Putze zu den wirksamen Produkten bei Schimmelbefall.

SchimmelentfernerPorozid® Antischimmel SprayMELLERUD Schimmel EntfernerWepos Schimmel Entferner
BildPorozid Anti SchimmelsprayMELLERUD Schimmel EntfernerWEPOS Schimmel Entferner
Testnote1,21,31,5
ChlorhaltigNeinNeinNein
Wirkung
Preis
KaufenZum Shop*Zum Shop*Zum Shop*

Glatte Oberflächen wie Fliesen, Fensterrahmen und Fugen lassen sich oft mit 70 bis 80 prozentigen Alkohol sehr einfach reinigen. Bei Tapeten und Wandfarben müssen diese erst einmal entfernt werden, bevor die Stellen weiter behandelt werden können.

Sind die Stellen gut ausgetrocknet, kann mit einer Anti Schimmel Farbe die gesamte Wand gestrichen werden. Kleinere Flächen können auch mit einem in Brennspiritus getränkten Lappen oder chlorhaltigen Reinigungsmitteln gesäubert werden.

Tipps zur Bekämpfung von Schimmelpilz

Um Schimmel dauerhaft zu entfernen, muss vor Beginn der Arbeiten nach der Ursache gesucht werden.

Oft sind für den Schimmelbefall innerhalb des Raumes auch defekte Abflussrohre oder eine kaputte Dachrinne die Ursache. Die Feuchtigkeit dringt durch die Außenwände ein und wird durch den Temperaturunterschied zur Hauptursache für den Schimmel.

Regelmäßige Kontrolle der Anschlüsse und der Außenwände können den Befall vorbeugen. Baumängel durch falsche Befestigungen und unsachgemäße Ausführungen können ebenso an der Schimmelbildung Schuld sein.

Wer bei sich Schimmelpilzbefall feststellt, kann den Schimmel mit speziellen Schimmelentfernern selbst beseitigen oder bei großflächigem Befall auch eine Fachfirma beauftragen.

Fachfirma oder selber machen?

Wurde der Schimmelbefall durch Baumängel verursacht, sollte der Schaden möglichst durch die Baufirma selbst behoben werden. Gerade beim Hausbau ist so etwas jedoch nur schlecht nachzuweisen.

Je nach Größe des Befalls kann man den Schaden auch selbst beheben. In Innenräumen lässt sich der Schaden unter Beachtung einiger wichtiger Kriterien leicht in Eigenregie bewältigen. Dafür werden die betroffenen Flächen von Farbe und Tapete befreit und mit einem Schimmelentferner vorbehandelt.

Nach der vorgeschriebenen Trockenzeit wird eine spezielle Anti Schimmel Farbe mit einer Rolle oder einem Pinsel aufgetragen. Ist ein Grundanstrich erforderlich, kann die Farbe mit höchstens 10 % Wasser verdünnt werden. Darauf folgt dann der endgültige Deckanstrich.

Wer den Schimmel selbst beseitigen möchte, sollte aber unbedingt an entsprechende Schutzmaßnahmen denken. Handschuhe, Schutzbrille und Atemschutzmaske sind die perfekten Produkte dafür, um sich vor den Sporen zu schützen. Vor allem bei porösen und sandigen Untergründen ist zudem eine Behandlung mit einer speziellen Grundierung empfehlenswert. Damit saugt der Untergrund nicht mehr so stark und die Farbe lässt sich besser auftragen.

Schimmel an der Außenwand tritt oft durch zu große Temperaturschwankungen und die damit verbundene Kondensation von Feuchtigkeit auf. Hier hilft eventuelle eine zusätzliche Dämmung oder ein entsprechender Putz. Hier sollte ein Fachmann einmal die Ursache feststellen und die richtige Vorgehensweise anbieten.

Dann ist auch ein Fachbetrieb von Vorteil, welcher über die entsprechenden Materialien und Werkzeuge verfügt, um den Schimmel dauerhaft zu entfernen.

Fazit

Das Schimmelbefall schnell und wirksam beseitigt werden soll ist sicher jedem bekannt.

Bereits bei den ersten Anzeichen sollten deshalb Maßnahmen zur Beseitigung eingeleitet werden. Mit der Suche nach der Ursache und deren Beseitigung kann dann der Schimmelbefall selbst in Angriff genommen werden. Damit werden auch weitere Gesundheitsrisiken und die Schädigung der Bausubstanz ausgeschlossen.

Mit einer Anti Schimmel Farbe lässt sich der Befall eindämmen und oft auch komplett beseitigen. Im Interesse der Gesundheit sollte damit auch nicht lange gewartet werden. Welche Maßnahmen letztendlich nötig sind, können auch durch einen Fachmann erörtert werden.

Als Mieter sollte immer auch der Vermieter informiert werden, denn gerade bei großen Häusern kann die Ursache verschiedene Möglichkeiten haben. Im Eigenheim sollte man als Eigentümer auf die Möglichkeit von Baumängeln achten und große Baumaßnahmen von Fachfirmen durchführen lassen.

Auch kleine Mängel können zu großen Schäden führen, wie man es oft an einer undichten Dachrinne oder tropfenden Wasserrohren sehen kann.

Für ein gesundes Raumklima ohne hohe Luftfeuchtigkeit sorgt auch regelmäßiges Lüften.

(Visited 56 times, 1 visits today)

Schimmelentferner ohne Chlor

SchimmelentfernerPorozid® Antischimmel SprayMELLERUD Schimmel EntfernerWepos Schimmel Entferner
BildPorozid Anti SchimmelsprayMELLERUD Schimmel EntfernerWEPOS Schimmel Entferner
Testnote1,21,31,5
ChlorhaltigNeinNeinNein
Wirkung
Preis
KaufenZum Shop*Zum Shop*Zum Shop*


Hat dir der Artikel gefallen?



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top